Räumt Feh­ler ein

Märkische Oderzeitung Eberswalde - - Nachrichten - Horst See­ho­fer

Bun­des­in­nen­mi­nis­ter Horst See­ho­fer (CSU/69) hat es als sei­nen größ­ten po­li­ti­schen Feh­ler be­zeich­net, schon nach sei­ner Wahl zum Mi­nis­ter­prä­si­den­ten 2013 ge­sagt zu ha­ben, bei der nächs­ten Wahl nicht mehr zu kan­di­die­ren. Der Welt am Sonn­tag sag­te er, sei­ne da­ma­li­ge An­kün­di­gung ha­be zu pau­sen­lo­sen Per­so­nal­dis­kus­sio­nen ge­führt. „Das lähm­te die Ar­beit.“Er ha­be den Über­gang an­ders ge­stal­ten wol­len und sei ei­nes Bes­se­ren be­lehrt wor­den, so See­ho­fer. „Man darf als Po­li­ti­ker nicht sa­gen, dass man auf­hö­ren will.“(dpa/Foto: dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.