Wei­ße Flie­gen an To­ma­ten

Märkische Oderzeitung Eisenhüttenstadt - - Ratgeber -

An To­ma­ten, Gur­ken und Kohl tun sich Wei­ße Flie­gen güt­lich. Mit wel­chen bio­lo­gi­schen Mit­teln kann man ge­gen die Schäd­lin­ge vor­ge­hen? Das fragt Al­bert Eber­hart aus Ba­lin­gen.

Ag­nes Pah­ler: Vor­beu­gend soll­te man den Bo­den durch re­gel­mä­ßi­ges Gie­ßen und Mul­chen feucht hal­ten. Zur Ab­wehr kann man wie­der­holt Rain­farn­tee auf Blat­to­ber- und -un­ter­sei­te sprit­zen. Man kann ei­nen Tee aus 100 g ge­trock­ne­tem Ma­te­ri­al oder 500 g Frisch­mas­se auf 1 l Was­ser be­rei­ten. Die ab­ge­kühl­te Lö­sung spritzt man un­ver­dünnt auf be­trof­fe­ne Pflan­zen. Das ge­schieht am bes­ten mor­gens. Auch Schmier­sei­fen­was­ser kann man im Ab­stand von we­ni­gen Ta­gen gründ­lich sprit­zen. Zur Be­kämp­fung bie­ten sich au­ßer­dem Schlupf­wes­pen an. Die­se pa­ra­si­tie­ren die Lar­ven der Wei­ßen Flie­ge, die dar­auf­hin ab­ster­ben. Die Schlupf­wes­pen er­hält man bei spe­zia­li­sier­ten Nütz­lings­an­bie­tern und im Gar­ten­cen­ter. Im Frei­land muss man al­le Res­te von Kohl­ge­wäch­sen aus den Bee­ten ent­fer­nen, man kann sie kom­pos­tie­ren. Gelb­ta­feln fan­gen höchs­tens ei­ni­ge Wei­ße Flie­gen weg. Sie zei­gen nur an, wann der Be­fall ein­tritt.

Fo­to: Du­san Kostic - Fo­to­lia

Mit Schmier­sei­fen­was­ser kann man ver­su­chen, To­ma­ten vor Schäd­lin­gen zu schüt­zen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.