Ta­rif­ge­sprä­che in der Ost­che­mie ver­tagt

Märkische Oderzeitung Eisenhüttenstadt - - Wirtschaft Regional -

Leu­na Die Ta­rif­ver­hand­lun­gen für die rund 43 500 Be­schäf­tig­ten in 162 Be­trie­ben der ost­deut­schen Che­mie ha­ben kein Er­geb­nis ge­bracht. Ar­beit­ge­ber und Ge­werk­schaft gin­gen am Frei­tag nach ih­rem ers­ten Tref­fen in Leu­na (Saa­le­kreis) oh­ne Ab­schluss aus­ein­an­der. Die IG BCE will ei­ne Er­hö­hung der Ent­gel­te und Aus­bil­dungs­ver­gü­tun­gen um sechs Pro­zent, dop­pel­tes Ur­laubs­geld und bes­se­re Ar­beits­be­din­gun­gen. Die Ar­beit­ge­ber leh­nen die For­de­run­gen der Ge­werk­schaft nach mehr Geld als über­zo­gen ab.

„Wir ha­ben un­se­re Ar­gu­men­te aus­ge­tauscht“, sag­te Tho­mas Nau­joks, Ver­hand­lungs­füh­rer der Ar­beit­ge­ber. „Das war ziem­lich er­nüch­ternd“, sag­te der Ver­hand­lungs­füh­rer der In­dus­trie­ge­werk­schaft Berg­bau Che­mie Ener­gie (IG BCE), Oli­ver Hein­rich. Die Ta­rif­ge­sprä­che wur­den auf die Bun­des­ebe­ne über­tra­gen, wie die Ver­hand­lungs­füh­rer er­klär­ten. Ge­plant sei, dass am 5. Sep­tem­ber in Hannover zen­tral - ein­schließ­lich des Os­tens - für die 550 000 Be­schäf­tig­ten in den 1900 Be­trie­ben der che­mi­schen In­dus­trie ver­han­delt wird. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.