Was­ser kommt wie­der von der Kom­mu­ne

Märkische Oderzeitung Eisenhüttenstadt - - Wirtschaft Regional -

Ros­tock. Zei­ten­wech­sel bei der Was­ser­ver­sor­gung in Ros­tock und 28 Um­land­ge­mein­den: Nach 25 Jah­ren geht sie Sonn­tag­nacht vom pri­vat­wirt­schaft­li­chen An­bie­ter Eu­ra­was­ser Nord auf die kom­mu­na­le Nord­was­ser Gm­bH über. Da­mit wird ein Bür­ger­schafts­be­schluss von 2014 um­ge­setzt. Das Gre­mi­um war da­mals der An­sicht, dass das mit Was­ser und Ab­was­ser er­wirt­schaf­te­te Geld in die Stadt­kas­sen ge­hört. Da­bei geht es um ins­ge­samt rund neun Mil­lio­nen Eu­ro, die an die Han­se­stadt und die an­de­ren Ge­mein­den aus­ge­schüt­tet wer­den sol­len.

„Ab 1. Ju­li wird Nord­was­ser im Auf­trag des War­now-Was­se­r­und Ab­was­ser­ver­band (WWAV) al­le ope­ra­ti­ven Auf­ga­ben er­fül­len“, sag­te Ge­schäfts­füh­re­rin Kat­ja Göd­ke, die an den jah­re­lan­gen und teils zä­hen Ver­hand­lun­gen maß­geb­lich be­tei­ligt war. „Wir sind gut vor­be­rei­tet. Es wird völ­lig rei­bungs­los über die Büh­ne ge­hen.“Für sie ste­hen die Vor­tei­le für die Bür­ger im Vor­der­grund. Sie müs­sen künf­tig deut­lich we­ni­ger Ge­büh­ren zah­len: Das Trink­was­ser kos­tet künf­tig mit 1,39 Eu­ro pro Ku­bik­me­ter 24 Pro­zent we­ni­ger, die Schmutz­was­ser­ent­sor­gung mit 1,97 Eu­ro pro Ku­bik­me­ter 14 Pro­zent we­ni­ger. Eu­ra­was­ser-Ge­schäfts­füh­rer Ro­bert Ris­tow be­dau­er­te, dass sein Un­ter­neh­men trotz ei­nes gu­ten An­ge­bots nicht wei­ter tä­tig sein dür­fe. (dpa)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.