Schönei­cher wer­ben um Pend­ler

Mit­tel­stands­ver­ein will ver­stärkt ge­gen Fach­kräf­te­man­gel an­ge­hen / Tra­di­tio­nel­ler Jah­res­ab­schluss

Märkische Oderzeitung Erkner - - Vorderseite - Von An­net­te He­rold

Schönei­che. Un­ter­neh­men in Schönei­che kla­gen über Fach­kräf­te­man­gel. Der Mit­tel­stands­ver­ein will ge­gen­steu­ern: 2019 ist ein stär­ke­res Wer­ben um Ber­lin-pend­ler ge­plant.

Schönei­che. Un­ter­neh­men in Schönei­che kla­gen über Fach­kräf­te­man­gel. Der Mit­tel­stands­ver­ein will ge­gen­steu­ern. Für das nächs­te Jahr ist ver­stärk­te Wer­bung um Ber­lin-pend­ler ge­plant. „Es geht teil­wei­se an die Exis­tenz der Un­ter­neh­men“, sag­te der Vor­sit­zen­de des Mit­tel­stands­ver­eins, In­go Röll, über das Fach­kräf­te-diilem­ma. Tra­di­tio­nell kom­men die Ver­eins­mit­glie­der im De­zem­ber so wie Don­ners­tag­abend zum Jah­res­ab­schluss im Re­stau­rant „Tan­nen­hof“zu­sam­men, und bei die­ser Ge­le­gen­heit be­rich­te­te Röll auch von den Plä­nen für das kom­men­de Jahr. Da­zu ge­hö­re un­be­dingt auch die Fach­kräf­te-ge­win­nung un­ter an­de­rem bei Aus­bil­dungs­mes­sen. Schönei­che neh­me ei­ne po­si­ti­ve wirt­schaft­li­che Ent­wick­lung, „die müs­sen wir nut­zen, um den Pend­ler­wahn zu be­en­den.“

Vie­len Neu-schönei­chern sei der lan­ge Ar­beits­weg ei­ne enor­me Be­las­tung, und da las­se sich mit ei­nem Job in Schönei­che Ab­hil­fe schaf­fen. Das Ein­kom­men je­den­falls müs­se kein Grund mehr sein, zur Ar­beit zu Pen­deln. Da kön­ne Schönei­che längst mit Ber­lin mit­hal­ten.

47 Mit­glie­der hat der Ver­ein, wie Röll be­rich­te­te, und die­se Zahl sei recht kon­stant. „Und der Ver­ein lebt“, be­rich­te­te der Vor­sit­zen­de und führ­te als Bei­spie­le un­ter an­de­rem das jähr­li­che Wirt­schafts­fo­rum, das Som­mer­fest, die Fach­vor­trä­ge et­wa zu It-the­men und die mehr­fach im Jahr statt­fin­den­den Stamm­ti­sche an. Da­bei ist es auch Tra­di­ti­on, dass Mit­glie­der ih­re Un- ter­neh­men vor­stel­len, so wie es die­ses Jahr Ira Ro­schlau mit dem Schönei­cher Ex­per­ten­haus ge­tan hat.

Zu be­ra­ten über die Zu­kunft der Ar­beit ist das gro­ße The­ma der Fir­ma Ar­tus, zu der das Ex­per­ten­haus ge­hört. Un­ter­neh­men aus der nä­he­ren Um­ge­bung und deutsch­land­weit vom Drei-mann-be­trieb bis zum Un­ter­neh­men mit 250 Mit­ar­bei­tern ge­hö­ren zu den Kun­den, wie die ge­schäfts­füh­ren­de Ge­sell­schaf­te­rin be­rich­te­te.

Ne­ben der Kon­takt­pfle­ge in­ner­halb der Schönei­cher Wirt­schafts­welt hat sich der Mit­tel­stands­ver­ein auch die In­ter­es­sen­ver­tre­tung der Un­ter­neh­men zum Ziel ge­setzt. Das pas­siert un­ter an­de­rem bei Hand­werks- so­wie In­dus­trie- und Han­dels­kam­mer. In­go Röll ver­wies auch auf die Ge­mein­de­ver­tre­tung und hob her­vor, dass die Un­ter­neh­mer sehr froh über die Ein­rich­tung ei­nes Wirt­schafts­aus­schus­ses dort sei­en. Drei Ver­eins­mit­glie­der sei­en auch in dem Aus­schuss ver­tre­ten. Es ge­he dar­um, „die Stim­me des Mit­tel­stands­ver­eins in die Po­li­tik zu tra­gen.“

Für ihr be­son­de­res En­ga­ge­ment wur­den bei der Jah­res­ab­schluss­fei­er Uschi und Ma­rio Jes­ke so­wie Mar­tin Wal­ter für die Or­ga­ni­sa­ti­on des Wirt­schafts­fo­rums, Re­gi­na Pfeil für ih­re Ar­beit als Schatz­meis­te­rin, And­reas Röth­ke als re­gel­mä­ßi­ger Gast­ge­ber des Ver­eins im „Tan­nen­hof“und Ca­ro­la Gr­un­witz aus der Ge­mein­de­ver­wal­tung für ih- ren Ein­satz in Sa­chen Tou­ris­mus ge­wür­digt. Auch für den Ver­eins­vor­sit­zen­den gab es ein Dan­ke­schön, was der so­fort vor al­lem an seine Vor­stands­kol­le­gen Re­gi­na Keil, Ma­rio Jes­ke, Micha­el Rie­mer, Jörg Stör­mann, Frank Zi­men­ga und Wolf­gang Preuß zu­rück­gab. Oh­ne­hin sei ein Vor­sit­zen­der nur so gut wie sein Ver­ein. Und da sieht In­go Röll trotz al­ler lo­ben­den Wor­te doch noch Re­ser­ven. Für den Vor­stand wer­de im­mer Nach­wuchs ge­braucht.

Zu­sam­men­künf­te vom Vor­trag bis zur Be­sich­ti­gung von Un­ter­neh­men

Fo­to: An­net­te He­rold

Be­rät un­ter an­de­rem Füh­rungs­kräf­te: In die­sem Jahr war der Schönei­cher Mit­tel­stands­ver­ein bei Ira Ro­schlau im Ex­per­ten­haus zur Un­ter­neh­mens­be­sich­ti­gung zu Gast.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.