Stei­gen­de Wolfs­zahl wird deutsch-pol­ni­sches The­ma

Um­welt­mi­nis­ter ver­ein­ba­ren Ar­beits­grup­pe

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Vorderseite -

Neu­har­den­berg. Die rasch an­wach­sen­de Zahl der Wöl­fe in Deutsch­land und Po­len und die da­mit ver­bun­de­nen Pro­ble­me wer­den zum po­li­ti­schen The­ma für bei­de Staa­ten. Auf ei­ner Sit­zung des Deutsch-Pol­ni­schen Um­welt­rats in Neu­har­den­berg (Märkisch Oder­land), an der ne­ben Bun­des­um­welt­mi­nis­te­rin Sven­ja Schul­ze (SPD) und ih­rem pol­ni­schen Kol­le­gen Hen­ryk Ko­walc­zyk auch Bran­den­burgs Res­sort­chef Jörg Vo­gel­sän­ger (SPD) teil­nahm, wur­de am Don­ners­tag die Bil­dung ei­ner Ar­beits­grup­pe zum Wolf ver­ein­bart.

„An­ge­sichts der Tat­sa­che, dass sich die Wöl­fe von Po­len aus ver­brei­tet ha­ben und dass mitt­ler­wei­le 29 Ru­del bei uns in Bran­den­burg le­ben, ist das ein wich­ti­ges The­ma“sag­te Vo­gel­sän­ger die­ser Zei­tung. In Po­len sei die Po­pu­la­ti­on eben­falls ra­sant ge­stie­gen, die Scha­dens­aus­gleich­zah­lun­gen an Vieh­züch­ter wür­den wach­sen, und es gä­be auch For­de­run­gen nach dem Ab­schuss von Pro­blem­wöl­fen.

Wei­te­re Ar­beits­grup­pen sol­len sich mit den Bi­bern und den Kor­mo­ra­nen be­schäf­ti­gen. Ziel sei es, ge­mein­sa­me Stand­punk­te für den Schutz die­ser Tie­re, aber auch des­sen Be­gren­zung zu er­ar­bei­ten, hieß es aus Teil­neh­mer­krei­sen. (ds) Ber­lin. Bun­des­weit wächst die Kri­tik an der AfD und ih­rer Idee, in meh­re­ren Bun­des­län­dern – auch in Bran­den­burg – On­li­nePlatt­for­men ein­zu­rich­ten, auf de­nen El­tern und Schü­ler Leh­rer mel­den kön­nen, die ver­meint­lich das Neu­tra­li­täts­ge­bot ver­let­zen. Jus­tiz­mi­nis­te­rin Ka­ta­ri­na Bar­ley (SPD) sprach von „or­ga­ni­sier­ter Denun­zia­ti­on“, auch Po­li­ti­ker aus den Bun­des­län­dern äu­ßer­ten sich em­pört über die „Leh­rer-Pran­ger“. Die Kul­tus­mi­nis­ter, die am Don­ners­tag und heu­te in Ber­lin ta­gen, ha­ben sich eben­falls mit dem The­ma be­schäf­tigt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.