Aus dem Haus am See in den Lu­ther­saal

Beim Be­geg­nungs­fest des Un­ter­stüt­zer­krei­ses Flücht­lin­ge in Erk­ner be­rei­chern Ju­gend­li­che das Pro­gramm

Märkische Oderzeitung Fürstenwalde - - Spree Journal -

Erk­ner. Es wur­de ge­ges­sen, mit­ein­an­der ge­spro­chen, ge­spielt, ge­bas­telt und ge­lacht: Beim Be­geg­nungs­fest des Un­ter­stüt­zer­krei­ses Flücht­lin­ge in Erk­ner war der Lu­ther­saal im evan­ge­li­schen Ge­mein­de­zen­trum am Sonn­abend gut ge­füllt. Am Pro­gramm hat­ten ganz vie­le ih­ren An­teil. Be­su­cher aus ver­schie­dens­ten Län­dern brach­ten Es­sen mit, Pfar­rer Cars­ten Schwarz stimm­te Weih­nachts­lie­der an, Erd­mu­te Scheu­fe­le ver­teil­te in­ter­re­li­giö­se Ka­len­der, ei­ne Grup­pe aus dem Ju­gend­club Haus am See bas­tel­te mit Kin­dern und schmink­te de­ren Ge­sich­ter.

Das al­les kam her­vor­ra­gend an. „Na­tür­lich sin­ge ich bei den Weih­nachts­lie­dern mit“, sag­te Del­vin Mo­ha­med. Sie sei zwar kei­ne Christin, trotz­dem hät­te ih­re Fa­mi­lie in ih­rer Woh­nung in Erk­ner ei­nen Weih­nachts­baum auf­ge­stellt, be­rich­te­te die Sy­re­rin. „Das ge­hört hier doch ein­fach da­zu.“Künf­tig gibt es bei ihr zu Hau­se auch ei­nen in­ter­re­li­giö­sen Ka­len­der. Fes­te zahl­rei­cher Re­li­gio­nen, christ­li­che, mus­li­mi­sche und jü­di­sche, aber auch bud­dhis­ti­sche und hin­du­is­ti­sche, sind da­rin ver­zeich­net.

Wäh­rend Del­vin Mo­ha­med er­zähl­te, ließ sich ihr sechs Jah­re al­ter Sohn Meyar Ab­dul­lah von Va­nes­sa Röh­ming das Ge­sicht schmin­ken. Die 16-Jäh­ri­ge be­rei­cher­te mit sie­ben wei­te­ren Ju­gend­li­chen, die re­gel­mä­ßig den Ju­gend­club be­su­chen, das Be­geg­nungs­fest. „Ich ha­be ein­fach ge­fragt, wer Lust hat, hier An­ge­bo­te für Kin­der zu ma­chen, und so­fort wa­ren ei­ni­ge da­bei“, be­rich­te­te Ju­gend­club-Mit­ar­bei­te­rin Ve­ro­ni­ka Schulz.

Pfar­rer Schwarz zeig­te sich an­ge­tan von der Stim­mung im Saal. „Hier ist die hal­be Welt zu­sam­men. Men­schen aus ganz ver- schie­de­nen Län­dern sind ge­kom­men. Das ist rich­tig schön“, sag­te er. Auch Del­vin Mo­ha­med ge­fiel spe­zi­ell die­se At­mo­sphä­re. „Ich ha­be kur­di­sche und ara­bi­sche Freun­de. Hier kön­nen wir zu­sam­men un­se­re Frei­zeit ver­brin­gen und ei­nen schö­nen Tag ge­nie­ßen.“

Zum zwei­ten Mal fand das Be­geg­nungs­fest bei der evan­ge­li­schen Kir­chen­ge­mein­de statt. Vor­her hat­te es ähn­li­che Ver­an­stal­tun­gen bei der Ge­sell­schaft für Ar­beit und So­zia­les (Ge­fas) ge­ge­ben. „Uns macht das Freu­de“, sag­te Mar­lis De­gen­kolb, ei­ne der Or­ga­ni­sa­to­rin­nen aus dem Un­ter­stüt­zer­kreis Flücht­lin­ge. Die­ser hat­te sich vor Jah­ren im Vor­feld der Er­öff­nung der Ge­mein­schafts­un­ter­kunft in der Walter-Smol­ka-Stra­ße ge­bil­det. Et­wa zwölf bis fünf­zehn Ak­ti­ve ge­be es der­zeit, be­rich­te­te Mar­lis De­gen­kolb. Seit vie­le Fa­mi­li­en aus der Ge­mein­schafts­un­ter­kunft in ei­ge­ne Woh­nun­gen in Erk­ner ge­zo­gen sei­en, sei es schwie­ri­ger ge­wor­den, sie zu er­rei­chen. Mit der Re­so­nanz auf das Be­geg­nungs­fest zeig­te sie sich den­noch zu­frie­den. Schön wä­re es aber ge­we­sen, wenn noch mehr Deut­sche ge­kom­men wä­ren, er­gänz­te sie. (bs)

Evan­ge­li­sche Kir­chen­ge­mein­de zum zwei­ten Mal Gast­ge­ber der Ver­an­stal­tung

Foto: Bern­hard Schwie­te

Klei­ner Spi­der­man: Va­nes­sa Röh­ming vom Ju­gend­club schminkt den sechs­jäh­ri­gen Meyar Ab­dul­lah. Ins­ge­samt be­tei­lig­ten sich acht Ju­gend­li­che an den An­ge­bo­ten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.