Schul­mö­bel be­gut­ach­tet

So­zi­al­aus­schuss in­for­miert sich in der Borgs­dor­fer Grund­schu­le über Be­darf und Wün­sche

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - VORDERSEITE -

Borgs­dorf. Der Schul­cam­pus in Borgs­dorf be­nö­tigt neue Mö­bel für die Klas­sen­zim­mer. Da­von hat sich Ho­hen Neu­en­dorfs So­zi­al­aus­schuss am Don­ners­tag vor Ort über­zeugt und Mit­tel im Haus­halt be­ra­ten. Auch der Ein­gangs­be­reich soll­te an­ders ge­stal­tet wer­den. Grund zur Freu­de gibt es an der Schu­le aber auch: Ein neu­es Smart­board er­setzt nun in ei­nem Klas­sen­raum die al­te Schul­ta­fel.

Tat­ja­na Lie­bachSchultz hat sich ge­freut, dass sich der So­zi­al­aus­schuss mal durch ih­re Schu­le füh­ren ließ. Denn die Schul­lei­te­rin hat­te den Stadt­ver­ord­ne­ten und sach­kun­di­gen Ein­woh­nern am Don­ners­tag ei­ni­ges zu zei­gen. Zum Bei­spiel die Ver­schat­tungs­an­la­ge, die zu­min­dest vor di­rek­ter Son­nen­ein­strah­lung schützt. Heiß wur­de es Schü­lern wie Leh­rern im Som­mer trotz­dem, denn ei­ne Fas­sa­den­däm­mung ist erst für 2020 ge­plant.

Ein na­gel­neu­es Smart­board, das erst tags zu­vor an­ge­schlos­sen wor­den war, sorg­te un­ter den Kin­dern schon für Auf­re­gung. „Ei­ni­ge Kol­le­gen ar­bei­ten sehr ger­ne da­mit, weiß Tat­ja­na Lie­bach-Schultz. „Und die Kin­der fin­den es ganz toll.“Es gibt be­reits meh­re­re, und die Klas­sen wech­seln sich ab. Das Ge­rät ist fürs Eng­lisch­ler­nen eben­so ge­eig­net wie für Mu­sik und er­setzt Ta­ges­licht-Pro­jek­tor und Vi­deo­ge­rät. Mit ei­ner Ka­me­ra ver­se­hen, kön­nen na­tur­wis­sen­schaft­li­che Ex­pe­ri­men­te auf dem Tisch gleich al­len ge­zeigt wer­den.

Ge­ra­de im Na­wi-Un­ter­richt zeigt sich aber auch ein Pro­blem. Denn Fach­räu­me gibt es in der Schu­le so gut wie kei­ne, da die an sich zwei­zü­gi­ge Schu­le, die in ei­ni­gen Stu­fen drei Klas­sen ein­rich­ten muss­te, so voll ist. 290 Jun­gen und Mäd­chen ler­nen hier, und we­ni­ger wer­den es in nächs­ter Zeit kaum wer­den. Da es an der Schu­le Flex­klas­sen gibt, wird für die Grup­pen zu­sätz­li­cher Platz be­nö­tigt.

Kürz­lich sei im Rah­men ei­ner Run­de der Bür­ger­meis­ter und Amts­di­rek­to­ren die Pro­gno­se vom Kreis auf­ge­stellt wor­den, in den kom­men­den Jah­ren wer­de es et­wa 20 Pro­zent we­ni­ger Schü­ler ge­ben. „Das hat mich sehr über­rascht“, sagt Bür­ger­meis­ter Stef­fen Apelt (CDU). „Mi­nus 20 Pro­zent? Das kann nicht sein.“Der Zu­zug sei nicht ein­be­rech­net wor­den, sei die Ant­wort des Land­rats ge­we­sen. Ge­ra­de an­hand der ei­ge­nen Zah­len über Zu­zü­ge und vol­le Ki­tas ge­he er nicht da­von aus, dass es in den nächs­ten Jah­ren in Ho­hen Neu­en­dorf so viel we­ni­ger Kin­der ge­ben wer­de, so Apelt. Das be­stä­tigt auch Tat­ja­na Lie­bach-Schultz, die schon mehr als zehn Jah­re in Borgs­dorf un­ter­rich­tet. „Als ich an­ge­fan­gen ha­be, wa­ren 16 bis 20 Kin­der in ei­ner Klas­se. Jetzt sind es in der fünf­ten und sechs­ten Klas­se 27 oder 28 Kin­der, in ers­ter Li­nie durch Zu­zü­ge“, sagt sie.

Auch das Mo­bi­li­ar in den Klas­sen muss nach und nach er­neu­ert wer­den, ha­ben die Mit­glie­der des So­zi­al­aus­schus­ses ge­se­hen. Ti­sche und Stüh­le pas­sen nicht mehr rich­tig zu­sam­men, ei­ni­ges muss­te im Lau­fe der Jah­re aus­sor­tiert wer­den. Die Re­ga­le ent­spre­chen ei­gent­lich nicht der Norm und wur­den zum Teil von El­tern oder Leh­rern selbst mit­ge­bracht.

Die Aus­schuss­mit­glie­der wa­ren sich ei­nig, dass hier drin­gend et­was ge­tan wer­den müs­se, in­for­mier­te Fach­be­reichs­lei­ter Se­bas­ti­an Kul­lack aus dem Gre­mi­um. Im Haus­halts­plan 2019 sind auch Mit­tel für neue Mö­bel ein­ge­stellt. Auch der Ein­gangs­be­reich wur­de als op­tisch ver­bes­se­rungs­wür­dig ge­se­hen. Ei­ne Couch wur­de zwar aus Brand­schutz­grün­den ab­ge­lehnt, aber fri­sche Far­be an den Wän­den könn­te auch schon Ab­hil­fe schaf­fen. (hw)

Fo­to: Hei­ke Weiß­ap­fel

Neu­es Smart­board: Es wur­de am Mitt­woch frisch in­stal­liert. Fünf der Mul­ti­funk­ti­ons­ta­feln gibt es nun in der Borgs­dor­fer Grund­schu­le an der Bahn­hof­stra­ße.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.