Nach­wuchs in der Mund­höh­le

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - RAT & TAT - Fo­to: FLH

Au­lono­ca­ra ist ei­ne Bunt­barsch-Gat­tung, die aus dem Ma­la­wi­see in Ost­afri­ka stammt. Al­le Au­lono­ca­ra-Ar­ten ge­hö­ren zu den Maul­brü­tern. Sie be­trei­ben „die spek­ta­ku­lärs­te Art der Fort­pflan­zung und Brut­pfle­ge“, so Ro­land Zo­bel von der För­der­ge­mein­schaft Le­ben mit Heim­tie­ren e.V. (FLH). Bei den meis­ten nimmt das Weib­chen di­rekt nach dem Ab­lai­chen die Eier ins Maul und schwimmt da­mit zum Männ­chen, um sie mit Sper­ma be­fruch­ten zu las­sen. „Aus­ge­brü­tet wer­den sie dann tat­säch­lich in der Maul­höh­le.“Die Fisch­müt­ter neh­men in der Zeit der Brut­pfle­ge meist kei­ne Nah­rung zu sich. Auch nach dem Schlüp­fen wer­den die Jung­fi­sche häu­fig noch für ei­ne Zeit lang in der Maul­höh­le ge­schützt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.