Zu Hau­se oh­ne Trä­nen

Mit ein paar Maß­nah­men All­er­ge­ne aus der Woh­nung ver­trei­ben

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - RAT & TAT -

Die Na­se läuft, die Au­gen trä­nen, der Hals tut weh – für Haus­stau­ball­er­gi­ker sind Herbst und Win­ter be­son­ders kri­ti­sche Zei­ten. Grund da­für: Die Hei­zungs­luft wir­belt ver­stärkt Staub und da­mit All­er­ge­ne auf. Es wird un­ge­müt­lich in den ei­ge­nen vier Wän­den.

Da­bei hat die Exis­tenz von Haus­staub­mil­ben nichts mit man­geln­der Hy­gie­ne zu tun. Die win­zi­gen Spin­nen­tie­re kom­men in je­der Woh­nung vor. Sie sit­zen in Ma­trat­zen, Bett­be­zü­gen, De­cken oder Kopf­kis­sen. Was vie­le nicht wis­sen: Auch die All­tags­klei­dung ist ei­ne wich­ti­ge Qu­el­le der Pla­ge­geis­ter.

Haus­staub­mil­ben ge­hö­ren ne­ben Pol­len zu den häu­figs­ten Aus­lö­sern von Atem­wegs­er­kran­kun­gen in Deutsch­land. Dies liegt vor al­lem dar­an, dass die klei­nen acht­bei­ni­gen Spin­nen­tie­re sehr wi­der­stands­fä­hig sind und selbst bei 1 200 Um­dre­hun­gen pro Mi­nu­te in der Wasch­ma­schi­ne über­le­ben. Um Bett­wä­sche, De­cken, Klei­dung und Co. wirk­lich von den un­ge­be­te­nen Gäs­ten zu be­frei­en, sind ho­he Wasch­tem­pe­ra­tu­ren er­for­der­lich. Denn die Mil­ben mö­gen kei­ne Hit­ze, vor al­lem, wenn die Wär­me­ent­wick­lung für lan­ge Zeit sehr hoch ist. Um sie los­zu­wer­den, soll­ten All­er­gi­ker al­so ih­re Wä­sche re­gel­mä­ßig ei­ne St­un­de lang bei min­des­tens 60 Grad Cel­si­us wa­schen.

Al­ler­dings ver­trägt nicht je­des Klei­dungs­stück die­se ho­hen Wasch­tem­pe­ra­tu­ren. Dann muss die Wä­sche zwei­mal für min­des­tens drei Mi­nu­ten mit kal- tem Was­ser aus­ge­spült wer­den.

Im Schlaf­zim­mer er­ho­len wir uns, tan­ken neue Ener­gie und wol­len uns ein­fach wohl­füh­len. Doch ge­ra­de in Ma­trat­ze, Bett­de­cke und Kopf­kis­sen le­ben die klei­nen Spin­nen­tie­re. All­er­gi­ker kön­nen ge­gen­steu­ern: Schlaf­zim­mer­tem­pe­ra­tur auf 16 bis 18 Grad Cel­si­us dros­seln, Ma­trat­zen mit all­er­gen­dich­tem Be­zug um­schlie­ßen so­wie Bett­de­cken, Kis­sen und Be­zü­ge re­gel­mä­ßig wa­schen – und zwar bei den emp­foh­le­nen 60 Grad.

Fo­to: LG/txn

Haus­staub­mil­ben kön­nen de­zi­miert wer­den: Für er­hol­sa­me Näch­te oh­ne Nie­sat­ta­cken und trä­nen­de Au­gen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.