Im­mer mehr Bran­den­bur­ger be­waff­nen sich

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - BRANDENBURG -

Pots­dam.

In Bran­den­burg steigt die Zahl der Klei­nen Waf­fen­schei­ne wei­ter stark an. En­de Ok­to­ber wa­ren 15 834 Li­zen­zen ver­ge­ben, das sind mehr als dop­pelt so vie­le wie 2015, be­stä­tig­te das Po­li­zei­prä­si­di­um ei­nen Be­richt der „Mär­ki­schen All­ge­mei­nen“vom Frei­tag.

Al­lein bin­nen ei­nes Jah­res sei die Zahl um fast 2000 ge­stie­gen, sag­te Prä­si­di­ums­spre­cher Ma­rio Hei­ne­mann. Vor­aus­set­zung für den klei­nen Waf­fen­schein ist ein Min­dest­al­ter von 18 Jah­ren, An­trags­stel­ler müs­sen zu­dem als zu­ver­läs­sig und ge­eig­net gel­ten. Er­laubt ist dann das Füh­ren von be­stimm­ten Schreck­schuss-, Si­gnal- und Reiz­stoff­waf­fen.

Hei­ne­mann be­ton­te, es müs­se sich aber je­der fra­gen, ob es sinn­voll sei, sich zu be­waff­nen. Ein Ge­gen­über kön­ne oft­mals nicht er­ken­nen, ob es sich um ei­ne Reiz­stoff- oder ei­ne schar­fe Waf­fe han­de­le. Die Zu­nah­me be­trifft nicht nur Bran­den­burg. (dpa)

(Mit Ad­ler­au­gen)

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.