Gli­e­ni­cker ver­liert im Eis­bä­ren-Tri­kot

Er­satz­ge­schwäch­te Ber­li­ner Eis­bä­ren ver­lie­ren auch beim Ta­bel­len­letz­ten Grizz­lys Wolfs­burg mit 2:4

Märkischer Zeitungsverlag Oranienburger Generalanzeiger - - VORDERSEITE -

Ber­lin.

Die Ber­li­ner Eis­bä­ren kas­sier­ten am Sonn­tag beim DEL-Ta­bel­len­letz­ten Grizz­lys Wolfs­burg die sieb­te Nie­der­la­ge in Se­rie (2:4). Den Ber­li­nern fehl­ten al­ler­dings acht Stamm­spie­ler. Fol­ge: Vie­le jun­ge Spie­ler muss­ten ran. So auch Ced­ric Schie­menz, der in Gli­e­ni­cke auf­wuchs. Der 19-Jäh­ri­ge riss in den letz­ten Ta­gen ein Wahn­sinns­pro­gramm von 1500 Ki­lo­me­tern in Bus­sen und Bah­nen ab: Am Don­ners­tag wur­de er in der DEL in Mann­heim ein­ge­setzt, am Frei­tag für sei­nen Zweit­ver­ein Weiß­was­ser in Heil­bronn. Am Sonn­tag ging es nach Wolfs­burg.(sz)

Wolfs­burg. Die Ber­li­ner Eis­bä­ren sind völ­lig von der Rol­le. Am Sonn­tag ver­lo­ren sie auch beim Ta­bel­len­letz­ten der DEL, den Grizz­lys Wolfs­burg, mit 2:4 (0:0, 0:2, 2:2).

Nur Se­an Back­man (53.) und An­dré Ran­kel (58.) tra­fen für den Re­kord­meis­ter der Deut­schen Eis­ho­ckey Li­ga, der da­mit die sieb­te Nie­der­la­ge in Fol­ge kas­sier­te. Al­ler­dings muss­ten die Eis­bä­ren auf Top­s­corer Ja­mes Sheppard ver­zich­ten. Der 30-Jäh­ri­ge muss­te we­gen Ver­dacht auf Ge­hirn­er­schüt­te­rung zu Hau­se blei­ben. Den Ber­li­nern fehl­ten so­mit acht Stamm­spie­ler, da auch Mar­tin Buch­wie­ser auf­grund ei­ner Er­käl­tung pas­sen muss­te.

Vom Sai­son­ziel Meis­ter­schafts­Fi­na­le sind die Haupt­städ­ter im Mo­ment mei­len­weit ent­fernt. Selbst die olym­pi­schen Sil­ber­me­dail­len-Ge­win­ner Jo­nas Müller, Mar­cel Noe­bels und Frank Hörd­ler be­kom­men kaum ei­nen Schlitt­schuh aufs Eis. Müller als Mit­glied der „Mann­schaft des Jah­res“und Ber­li­ner „Sport­ler des Jah­res“steckt in ei­nem tie­fen Form­loch. Im vo­ri­gen Jahr konn­te er sich mit plus 25 brüs­ten. Er stand da­mit 25-mal mehr auf dem Eis bei To­ren sei­nes Teams als bei Ge­gen­tref­fern. Im Mo­ment steht hin­ter sei­nem Na­men in die­ser Ru­brik mi­nus 10. Das sagt al­les.

Es scheint, als rut­schen die Eis­bä­ren wie­der in die Zei­ten zu­rück, als Nie­der­la­gen an der Ta­ges­ord­nung wa­ren. Sie­ben Klat­schen auf ei­nen Streich, das gab es in den ver­gan­ge­nen 20 Jah­ren nicht. Die Mann­schaft hat die Sai­son of­fen­bar be­reits ab­ge­schrie­ben. Wie sonst ist es zu er­klä­ren, dass die jun­gen Spie­ler Maximilian Franz­reb, Maximilian Adam, Vin­cent Hess­ler, Char­lie Jahn­ke und Ced­ric Schie­menz am Don­ners­tag in der DEL in Mann­heim ein­ge­setzt wur­den, von dort nach Heil­bronn reis­ten, um Frei­tag mit Weiß­was­ser auf­zu­tre­ten und am Sonn­tag wie­der in Wolfs­burg ran muss­ten. Da­zwi­schen 1500 Ki­lo­me­ter in Bus­sen und Bah­nen. Aber we­nigs­tens Adam ver­buch­te ein Er­folgs­er­leb­nis. Bei der 4:5-Nie­der­la­ge der Lau­sit­zer in Heil­bronn er­ziel­te er ein Tor. (gg)

Foto: Imago/Jan Hüb­ner

Es ist ein­fach nur noch trau­rig: ent­täusch­te Eis­bä­ren nach der Plei­te in Wolfs­burg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.