High Sier­ra im Über­blick...

high sier­ra

Mac Life Wissen - - Inhalt - Text: Mat­thi­as Zeh­den

Die neu­en Funk­tio­nen von ma­cos High Sier­ra. Wir sa­gen, war­um sich das Up­date lohnt.

Mit High Sier­ra hat App­le wie an­ge­kün­digt ein wei­te­res gro­ßes Up­date für ma­cos fer­tig­ge­stellt. Die na­ment­li­che Ähn­lich­keit zum Vor­gän­ger ist da­bei na­tür­lich nicht zu­fäl­lig. Be­reits bei der Vor­stel­lung der neu­en Ver­si­on auf der Ent­wick­ler­kon­fe­renz WWDC hat App­le be­stä­tigt, sich vor al­lem auf die Op­ti­mie­rung von Sier­ra fo­kus­siert zu ha­ben. Vie­le Än­de­run­gen spie­len sich un­ter der Hau­be ab. Es gibt aber auch zahl­rei­che sicht­ba­re neue Funk­tio­nen, die die Ar­beit mit dem Mac ein­fa­cher und viel­sei­ti­ger ma­chen. Wir be­gin­nen mit ei­ner Über­sicht der Neu­hei­ten, be­vor wir uns in den wei­te­ren Ar­ti­keln und Work­shops mit der Kon­fi­gu­ra­ti­on von ma­cos High Sier­ra be­schäf­ti­gen (ab Sei­te 30) und die mit­ge­lie­fer­ten Apps aus­führ­lich vor­stel­len (ab Sei­te 46). Auch High Sier­ra hat schließ­lich wie­der viel Neu­es zu bie­ten.

Klei­ne und gro­ße Up­dates

Auch wenn ipho­ne und IOS dem Mac manch­mal die Show steh­len, blei­ben Rech­ner und Sys­tem doch wei­ter­hin wich­ti­ge Pro­duk­te für App­le. Die Stär­ke der Fir­ma liegt ja ge­ra­de dar­in, Hard- und Soft­ware für Mac, ipho­ne und wei­te­re Pro­duk­te aus ei­ner Hand zu lie­fern und per­fekt auf­ein­an­der ab­zu­stim- men. Ge­rüch­te über den Tod des Mac sind al­so stark über­trie­ben. Sol­che „War­tungs­up­dates“wie High Sier­ra hat es in der Ge­schich­te von ma­cos be­zie­hungs­wei­se OS X öf­ter ge­ge­ben, zum Bei­spiel Li­on und Moun­tain Li­on oder Leo­pard und Snow Leo­pard. Auch Yo­se­mi­te und El Ca­pi­tan ha­ben die­ses Ri­tu­al ge­pflegt, ob­wohl es na­ment­lich we­ni­ger auf­ge­fal­len ist. Das Gu­te an den et­was ru­hi­ge­ren Up­date-run­den ist, dass sie App­le Zeit ge­ben, sich um Pro­ble­me und of­fe­ne En­den zu küm­mern, die Per­for­mance und vor al­lem auch die Zu­ver­läs­sig­keit wei­ter zu ver­bes­sern. Auch die frei­en Ent­wick­ler ge­win­nen Zeit, mit neu­en Sys­tem­tech­no­lo­gi­en um­zu­ge­hen und die­se in ih­re Pro­duk­te zu in­te­grie­ren.

Der jähr­li­che Up­date-rhyth­mus eig­net sich per­fekt für App­les Ping-pong-stra­te­gie. Statt al­le paar Jah­re mit um­fas­sen­den Up­dates al­les über den Hau­fen zu wer­fen, ent­wi­ckelt App­le ma­cos und die Zu­sam­men­ar­beit mit den an­de­ren haus­ei­ge­nen

Auf Sier­ra folgt High Sier­ra. App­le nimmt ein we­nig das Gas raus und setzt auf Kon­so­li­die­rung. Das heißt aber noch lan­ge nicht, dass es nichts Neu­es in High Sier­ra gibt. Tat­säch­lich fin­det sich so ei­ni­ges, wo­für sich das Up­date lohnt. Wir star­ten mit ei­nem Über­blick.

Platt­for­men IOS, watchos und tvos kon­ti­nu­ier­lich wei­ter. Ge­ra­de die ru­hi­ge­ren Up­date-run­den ge­ben die Chan­ce zur Über­nah­me er­folg­reich auf den an­de­ren Platt­for­men ein­ge­führ­ter Funk­tio­nen.

Vor­aus­set­zun­gen un­ver­än­dert

Be­vor wir ins De­tail ge­hen, noch ein Wort zu den Hard­ware-vor­aus­set­zun­gen. Nach­dem Sier­ra erst­mals seit Lan­gem wie­der ei­ni­ge äl­te­re Macs aus­schloss, bleibt die­ses Jahr al­les beim Al­ten. High Sier­ra bleibt nicht nur na­ment­lich beim Vor­gän­ger, son­dern hat auch die glei­chen An­sprü­che an die Hard­ware. Der äl­tes­te Mac, der noch mit High Sier­ra ar­bei­ten kann, wur­de En­de 2009 vor­ge­stellt. Wel­che Mo­del­le der di­ver­sen Bau­rei­hen Sie min­des­tens ha­ben müs­sen, um Sier­ra re­spek­ti­ve High Sier­ra nut­zen zu kön­nen, le­sen Sie aus­führ­lich ab Sei­te 20.

Neue Tech­no­lo­gi­en

Ein Schwer­punkt des neu­en Sys­tems sind die neu ein­ge­führ­ten Tech­no­lo­gi­en, die ma­cos fit für die Zu­kunft ma­chen sol­len. Da­zu ge­hört das neue Da­tei­sys­tem APSF („App­le Fi­le Sys­tem“), das das be­tag­te HFS ab­lö­sen soll. Das von Grund auf neu ent­wi­ckel­te APFS wur­de Ent­wick­lern be­reits vor et­was mehr als ei­nem Jahr vor­ge­stellt, ge­hört aber erst jetzt in High Sier­ra zum Lie­fer­um­fang von ma­cos. Gut so, denn ei­ne so wich­ti­ge Kom­po­nen­te wie ein Da­tei­sys­tem, dem man all sei­ne Da­ten an­ver­traut, soll­te man si­cher nicht über­stürzt ein­füh­ren. APFS soll ei­ne deut­li­che Ver­bes­se­rung bei Da­ten­si­cher­heit und Per­for­mance be­wir­ken. Wir sind ge­spannt, wie es sich in den nächs­ten Mo­na­ten in frei­er Wild­bahn in un­ter­schied­lichs­ten Um­ge­bun­gen schlägt. Der High Sier­ra In­stal­ler wan­delt SSDS un­ge­fragt um. Ein in frü­hen Be­tas vor­han­de­ner Schal­ter ist wie­der ver­schwun­den. High Sier­ra lässt sich auch wei­ter­hin auf ei­ner Fest­plat­te mit HFS in­stal­lie­ren und be­trei­ben.

Mit High Sier­ra macht App­le auch die zwei­te Ge­ne­ra­ti­on sei­ner Gra­fik­bi­blio­thek Me­tal ver­füg­bar, die eben­falls für ei­nen or­dent­li­chen Ge­schwin­dig­keits­schub auf Macs und ios-ge­rä­ten sor­gen soll. Durch neue Aug­men­ted-rea­li­ty-bi­b­lio­the­ken und die An­bin­dung ex­ter­ner Gra­fik­ein­hei­ten soll sie 3D-gra­fik und vir­tu­el­le Wel­ten auf ei­nem völ­lig neu­en Ni­veau er­lau­ben.

Fo­tos und Vi­de­os

Wäh­rend es Sa­che der Ent­wick­ler ist, die Mög­lich­kei­ten von Me­tal 2 durch neue An­wen­dun­gen mit Le­ben zu fül­len, pro­fi­tie­ren Sie von den neu­en Bild- und Vi­deo­for­ma­ten HEIF und HEVC ganz di­rekt. Das „High Ef­fi­ci­en­cy Image Fi­le“-for­mat löst JPEG als Stan­dard­for­mat für Fo­tos ab. Das ipho­ne als Haupt­fo­to­quel­le vie­ler Mac-an­wen­der lie­fert mit IOS 11 be­reits Heif-da­tei­en. Die­se sol­len nur rund halb so viel Platz be­nö­ti­gen wie das vor­her be­nutz­te Jpeg-for­mat. Mit High Sier­ra kön­nen Sie die Bil­der nun auch in die Fo­tos-app über­neh­men und auf dem Mac nut­zen. Für äl­te­re Fo­tos-ver­sio­nen wer­den die Bil­der beim Im­port in JPEG kon­ver­tiert, ver­lie­ren da­bei aber an Qua­li­tät.

Für Vi­de­os steigt App­le von H.264 auf den Nach­fol­ger H.265, ali­as HEVC, als Stan­dard­for­mat um. Das „High Ef­fi­ci­en­cy Vi­deo Co­dec“soll ge­gen­über H.264 et­wa 40 Pro­zent Platz spa­ren und wird eben­falls schon von ak­tu­el­len ipho­ne-mo­del­len mit IOS 11 ge­lie­fert. High Sier­ra bringt ein Co­dec zur Wie­der­ga­be von HEVC mit. Auf ei­ni­gen neue­ren Macs wie dem imac 27 Zoll von En­de 2015 oder dem Macbook Pro ab 2016 wird die De­ko­die­rung di­rekt von der Hard­ware be­schleu­nigt.

Vor al­lem der Trend zu 4K-vi­de­os macht ei­ne ef­fek­ti­ve­re Vi­deo­kom­pres­si­on drin­gend nö­tig. Hier

High Sier­ra stellt mit dem App­le Fi­le Sys­tem, H.265 und Me­tal 2 wich­ti­ge Wei­chen für die Zu­kunft von ma­cos.

stellt App­le sich mit High Sier­ra auf dem Mac, IOS 11 auf ak­tu­el­len ipho­nes und ipads und dem ge­ra­de vor­stell­ten App­le TV 4K im Wohn­zim­mer für die na­he Zu­kunft bes­tens auf.

Neue Funk­tio­nen in Apps

Dar­über hin­aus bie­tet High Sier­ra aber auch in di­ver­sen Pro­gram­men neue Funk­tio­nen. Zu den Apps, die wohl prak­tisch je­der nutzt und die auch in je­dem ma­cos-up­date ver­bes­sert wer­den, ge­hört der Brow­ser Sa­fa­ri. Ne­ben den fast ob­li­ga­to­ri­schen Per­for­mance-op­ti­mie­run­gen kann die ak­tu­el­le Ver­si­on ner­vi­ge Au­to­play-vi­de­os blo­ckie­ren, die beim La­den ei­ner Web­site un­ge­fragt star­ten. Au­ßer­dem ver­bes­ser­te Sa­fa­ri den Schutz Ih­rer Pri­vat­sphä­re, in­dem es ver­sucht, Cross-si­te-tracking zu er­ken­nen und zu ver­hin­dern. Da­bei lernt es aus Ih­ren Ge­wohn­hei­ten und den be­such­ten Web­sites, um sei­ten­über­grei­fen­de Da­ten zu lö­schen und so die Ver­fol­gung Ih­rer Ak­ti­vi­tä­ten im Netz zu er­schwe­ren.

Auch bei der Darstel­lung lernt Sa­fa­ri da­zu, um das Le­sen im Web kom­for­ta­bler zu ma­chen. Sie kön­nen zum Bei­spiel für Web­sei­ten ei­nen in­di­vi­du­el­len Zoom­fak­tor fest­le­gen. Au­ßer­dem kann Sa­fa­ri Sei­ten im­mer im Re­a­der öff­nen. Mehr zur ak­tu­el­len Sa­fa­riVer­si­on le­sen Sie ab Sei­te 48.

Mehr Kom­fort für Mail

Die Mail-app er­hält ei­ne in­tel­li­gen­te­re Such­funk­ti­on, die die Er­geb­nis­se be­wer­tet und die Top-fund­stel­len gleich oben in der Er­geb­nis­lis­te an­zeigt. Da­bei lernt Mail stän­dig da­zu, um die Er­ken­nung für Sie wich­ti­ger Kon­tak­te und Nach­rich­ten zu op­ti­mie­ren. Wenn Sie Mail im Voll­bild­mo­dus nut­zen und ei­ne Nach­richt an­le­gen, er­scheint das neue Fens­ter zum Schrei­ben im Split View. So se­hen Sie das ak­tu­el­le Post­fach und die neue E-mail ne­ben­ein­an­der. Au­ßer­dem ist Mail jetzt ef­fek­ti­ver beim Spei­chern sei­ner Post­fä­cher. Über 30 Pro­zent soll das spa­ren (Sei­te 50).

No­ti­zen

Die App No­ti­zen hat sich vom sim­plen No­tiz­block in­zwi­schen zu ei­nem ge­nia­len All­tags­hel­fer ent­wi­ckelt. Da­zu trägt na­tür­lich auch der au­to­ma­ti­sche Ab­gleich mit ios-ge­rä­ten über icloud bei. Wann im­mer man sich et­was mer­ken will, schreibt man es schnell auf ei­ne No­tiz. Da­bei kann man auch URLS, Frei­hand­skiz­zen, Check­lis­ten, Bil­der, Vi­de­os und an­de­re Da­tei­en mit­spei­chern. In High Sier­ra kom­men nun ein­fa­che Ta­bel­len hin­zu. Wer No­ti­zen sehr in­ten­siv nutzt, wird sich freu­en, dass man nun wich­ti­ge No­ti­zen oben in der Lis­te an­hef­ten kann (Sei­te 51).

Nach­rich­ten syn­chro­ni­siert

Ei­ne Funk­ti­on, auf die wir uns wirk­lich freu­en, die al­ler­dings bei Re­dak­ti­ons­schluss noch nicht ak­tiv war, ist der Ab­gleich von Nach­rich­ten über icloud. Da­durch zei­gen end­lich al­le Ge­rä­te den glei­chen Ver­lauf in der Nach­rich­ten-app, auch wenn sie mal ei­ni­ge Zeit nicht be­nutzt wur­den. Viel­leicht hört da­mit auch das kle­cker­wei­se Ein­tref­fen der glei­chen Nach­richt auf den ver­schie­de­nen Ge­rä­ten auf.

Fo­tos wird viel­sei­ti­ger

Zu den grö­ße­ren App-up­dates in­ner­halb von High Sier­ra ge­hört auch die ak­tu­el­le Ver­si­on von Fo­tos.

High Sier­ra bie­tet span­nen­de neue Funk­tio­nen für die Be­ar­bei­tung in Fo­tos oder die Da­t­ei­frei­ga­be für Drit­te über icloud Dri­ve.

Die Sei­ten­leis­te ist jetzt stän­dig zu se­hen, Mo­men­te und Ge­sichts­er­ken­nung wur­den ver­bes­sert. Sehr gut ge­fällt uns, dass App­le die in­ter­nen Be­ar­bei­tungs­funk­tio­nen über­sicht­li­cher an­ge­ord­net und da­zu auch noch er­wei­tert hat. Zu­dem lässt sich end­lich wie­der ein ex­ter­nes Pro­gramm zum Be­ar­bei­ten der Bil­der nut­zen. Das Fo­to wird da­bei über­ge­ben, be­ar­bei­tet und kommt da­nach au­to­ma­tisch wie­der in die Fo­tos-me­dia­thek zu­rück. Die­se Funk­tio­nen ha­ben vie­le An­wen­der nach dem Zwangs­wech­sel von ipho­to zu Fo­tos schmerz­lich ver­misst. Eben­falls neu ist die Un­ter­stüt­zung für die neu­en Live-pho­toEf­fek­te von IOS 11. Was sich in Fo­tos sonst ge­tan hat, le­sen Sie in ei­nem ei­ge­nen Ar­ti­kel ab Sei­te 52.

Fo­kus auf Me­di­en

Die Än­de­run­gen in itu­nes wer­den si­cher nicht je­dem ge­fal­len. Zu­erst das Po­si­ti­ve für Kun­den von App­le Mu­sic: App­le gleicht die Op­tik von itu­nes auf dem Mac und der Mu­sik-app von IOS 11 an. Da­zu ist das Ver­fol­gen von Freun­den und das Tei­len von In­fos mit die­sen nun platt­form­über­grei­fend mög­lich.

Eher läs­tig ist da­ge­gen, dass App­le die Ver­wal­tung von ios-apps aus dem Pro­gramm ge­wor­fen hat. Sie kön­nen im­mer noch Back­ups ma­chen oder das ios-ge­rät ak­tua­li­sie­ren, aber die Ver­wal­tung der App-samm­lung mit itu­nes und der Zu­griff auf den App Sto­re für IOS sind pas­sé (Sei­te 54).

icloud er­wei­tert

Mit der Ein­füh­rung von icloud Dri­ve als On­li­neVo­lu­me für Macs und ios-ge­rä­te und der iclou­dFo­to­m­edia­thek macht App­le Drop­box & Co. kräf­tig Kon­kur­renz. In High Sier­ra kommt nun ein wei­te­res wich­ti­ges Fea­tu­re hin­zu: Sie kön­nen näm­lich Da­tei­en per Link mit an­de­ren tei­len. Da­zu fü­gen Sie ei­ner Da­tei auf icloud Dri­ve ein­fach über die Funk­ti­on Be­reit­stel­len Per­so­nen aus den Kon­tak­ten hin­zu.

Ei­ne neue icloud-funk­ti­on, die nicht an High Sier­ra ge­bun­den ist, ist die Mög­lich­keit, über die Fa­mi­li­en­frei­ga­be auch den bei App­le ge­buch­ten Spei­cher­platz zu tei­len. Der Or­ga­ni­sa­tor der Fa­mi­li­en kann ein gro­ßes Kon­tin­gent (ab 200 GB) bu­chen und dann an die Mit­glie­der ver­tei­len. Das kann sich bei drei, vier Fa­mi­li­en­mit­glie­dern mit Macs und IOSGe­rä­ten schnell rech­nen, da we­ni­ger „Ver­schnitt“als bei vie­len klei­nen Kon­ten ent­steht.

Fa­zit

Es gibt na­tür­lich noch vie­le wei­te­re klei­ne­re Än­de­run­gen. Ins­ge­samt ist High Sier­ra ein Up­date, dass wir fast un­ein­ge­schränkt emp­feh­len kön­nen. Es ent­hält vie­le Op­ti­mie­run­gen, in­ter­es­san­te neue Tech­no­lo­gi­en und di­ver­se nütz­li­che Funk­tio­nen. Wer sei­nen Mac al­ler­dings im pro­fes­sio­nel­len Um­feld ein­setzt, soll­te bes­ser noch et­was mit dem Up­date war­ten, bis auf brei­ter Front Er­fah­rungs­be­rich­te er­schei­nen. Vor al­lem auf das Echo zu APFS sind wir ge­spannt.

Zum Schluss möch­ten wir Ih­nen noch den Back­up-work­shop im Pra­xis­teil ans Herz le­gen. Falls Sie Ti­me Ma­chi­ne noch nicht nut­zen, ist das Sys­tem­up­date ein gu­ter Zeit­punkt, end­lich da­mit an­zu­fan­gen, um Ih­re Da­ten zu schüt­zen. 

icloud Dri­ve rückt wei­ter an Drop­box und an­de­re Cloud-di­ens­te her­an. Sie kön­nen ei­ne Da­tei aus­wäh­len und über „Be­reit­stel­len“ei­nen Di­enst wäh­len und dann Per­so­nen zum Tei­len der Da­tei dar­über ein­la­den. Ent­we­der über die Kon­ten oder über ei­nen Link, den...

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.