Dash­cams

MacBIBEL - - INHALT - Text: Dan Gr­ab­ham, Se­bas­ti­an Schack

Cock­pit-ka­me­ras für das Au­to wer­den im­mer be­lieb­ter

Die Cock­pit-ka­me­ras fürs Au­to blei­bem im Trend. Im­mer mehr Ge­rä­te funk­tio­nie­ren auch mit dem ipho­ne.

Vor gar nicht all­zu lan­ger Zeit wa­ren Dash­cams bes­ten­falls in Ta­xis zu fin­den – und auch das nicht be­son­ders häu­fig, zu­mal in Deutsch­land. In­zwi­schen sind sie für prak­tisch je­den in­ter­es­sant, der län­ge­re Zeit im Au­to ver­bringt. Dash­cams, al­so klei­ne, nach vor­ne ge­rich­te­te Ka­me­ras, die auf­zeich­nen, was sich vor dem ei­ge­nen Fahr­zeug ab­spielt, tau­gen längst nicht mehr nur als spa­ßi­ges Gad­get, um den ei­ge­nen Roadtrip von Flens­burg nach Mün­chen im Zei­t­raf­fer wie­der­ge­ben zu kön­nen. Sie die­nen auch, um Un­fäl­le und sons­ti­ge ge­fähr­li­che Ver­kehrs­si­tua­tio­nen auf­zu­zeich­nen.

Wir ha­ben uns ein paar Au­to-ka­me­ras aus dem mitt­le­ren Preis­seg­ment an­ge­schaut und ver­gli­chen. Zwar exis­tie­ren auch deut­lich güns­ti­ge­re Mo­del­le, un­se­re Aus­wahl ver­fügt aber über di­ver­se nütz­li­che Zu­satz­funk­tio­nen, wie et­wa ei­ne Wlan-ver­bin­dung oder ei­ne zu­ge­hö­ri­ge ios-app.

All die­se Ka­me­ras ha­ben ge­mein, dass man sie ei­gent­lich für nicht viel mehr als den Ein­satz als Dash­cam ge­brau­chen kann. Zwar be­wirbt bei­spiels­wei­se Asus sein Mo­dell als por­ta­ble Ka­me­ra. Al­so sol­che be­nut­zen wür­den Sie sie al­ler­dings nur, wenn Ihr ipho­ne kei­ne Ak­ku­leis­tung mehr hat.

Prak­ti­scher hin­ge­gen ist die „In­ci­dent De­tec­tion“. An­hand ei­nes Gy­ro-sen­sors er­kennt die Ka­me­ra bei­spiels­wei­se Un­fäl­le und mar­kiert die ent­spre­chen­de Stel­le im Vi­deo, so dass sie nicht aus Ver­se­hen über­schrie­ben wer­den kann. Soll­ten Sie mit Ih­rer Dash­cam ei­nen Un­fall auf­ge­zeich­net ha­ben, emp­feh­len wir aber trotz­dem, das Vi­deo­ma­te­ri­al schnellst­mög­lich an­der­wei­tig, et­wa auf Ih­rem ipho­ne oder dem Mac zu si­chern. An die­ser Stel­le punk­tet das Mo­dell von Asus: Vi­deo-ma­te­ri­al von (ver­meint­li­chen) Un­fäl­len wird au­to­ma­tisch in der Cloud ge­si­chert, so­bald die Ka­me­ra ei­ne Wlan-ver­bin­dung nut­zen kann.

Im­mer mehr die­ser Ka­me­ras wer­den au­ßer­dem mit ei­ner Be­we­gungs­er­ken­nung aus­ge­stat­tet, so dass sie „mer­ken“kön­nen, wenn sich je­mand dem Fahr­zeug nä­hert oder sich gar an ihm zu schaf­fen macht. Und das eben auch, wenn Sie nicht da­rin sit­zen und das Fahr­zeug ge­parkt wur­de.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.