Macs auf dem Se­cond­hand­markt

MacBIBEL - - DER RICHTIGE MAC -

Wenn das An­ge­bot an neu­en Macs nicht rei­chen soll­te, kann man sich im­mer noch auf dem Ge­braucht­markt um­se­hen. Da die Sprün­ge bei Leis­tung, Spei­cher­aus­stat­tung und Fea­tu­res im­mer klei­ner ge­wor­den sind, kön­nen auch vie­le äl­te­re Macs noch gut mit­hal­ten und für ak­tu­el­le Auf­ga­ben ein­ge­setzt wer­den. So lässt sich tat­säch­lich ge­braucht das ein oder an­de­re Schnäpp­chen ma­chen, doch es fällt an­de­rer­seits auch ein teils recht ho­hes Preis­ni­veau auf. Na­tür­lich spricht nicht nur der Preis ge­gen äl­te­re Macs: Pro­zes­so­ren, Gra­fik-en­gi­nes, Spei­cher und Chip­sät­ze wur­den meist von Ge­ne­ra­ti­on zu Ge­ne­ra­ti­on flot­ter, oh­ne da­bei im­mer den Na­men zu wech­seln oder „mehr Gi­ga­hertz“zu bie­ten. Fest­plat­ten nei­gen nach ei­ni­gen Jah­ren des Be­triebs zum Aus­fal­len und soll­ten mög­lichst er­setzt wer­den. Das glei­che gilt auch für die Ak­kus von Note­books, die sich aber oft nicht so leicht aus­tau­schen las­sen. Für vie­le Ge­rä­te gibt es Ak­kus, Spei­cher­mo­du­le und wei­te­re Nach­rüs­tun­gen von Dritt­an­bie­tern zu kau­fen, der Ein­bau ist aber ge­ra­de bei den meist von Kleb­stoff zu­sam­men­ge­hal­te­nen Macbooks eher ei­ne Auf­ga­be für den Fach­mann. Be­den­ken soll­te man auch, dass äl­te­re Macs nach ei­ni­gen Jah­ren meist von Sys­tem­up­dates aus­ge­schlos­sen wer­den, was sie dann schlag­ar­tig aufs Al­ten­teil be­för­dert. Gebrauchte Macs sind da­durch nicht an­nä­hernd so zu­kunfts­si­cher wie ak­tu­el­le Ge­rä­te, was sich auch im Preis nie­der­schla­gen soll­te. Je äl­ter ein Mac wird, um­so schwie­ri­ger ist es, ihn wei­ter­hin für an­spruchs­vol­le Auf­ga­ben ein­zu­set­zen. Doch wenn das nicht ge­fragt ist, kön­nen gebrauchte Macs ei­ne güns­ti­ge Al­ter­na­ti­ve zum Neu­kauf sein.

Ge­mes­sen an ih­rem Ver­schleiß und ih­rer be­grenz­ten Le­bens­er­war­tung sind gebrauchte Macs oft et­was zu teu­er, doch es gibt auch Schnäpp­chen, die gut mit­hal­ten kön­nen.

Selbst auf äl­te­ren imacs ab der „La­te 2009“-Ge­ne­ra­ti­on läuft noch das ak­tu­el­le ma­cos, doch vie­le die­ser Ge­rä­te dürf­ten in­zwi­schen schlicht ver­schlis­sen sein.

Äl­te­re Macbook-pro­mo­del­le soll­te man mit Vor­sicht kau­fen, denn vie­le ha­ben ein rau­es Le­ben in­klu­si­ve Stür­zen hin­ter sich und lei­den un­ter schwa­chen Ak­kus.

Man­cher Mac mi­ni hat ein stres­si­ges Le­ben als Ser­ver hin­ter sich, an­de­re wur­den nur als Er­satz­ge­rät ge­nutzt. Wer be­reits ei­nen Mo­ni­tor hat, kommt kaum güns­ti­ger an ei­nen ge­brauch­ten Mac.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.