Ma­gic Key­board

MacBIBEL - - MAGISCHES ZUBEHÖR -

App­le führt un­ter dem Na­men Ma­gic Key­board gleich die zwei­te neue Tas­ta­tur in die­sem Jahr ein – und schafft auch hier end­lich die Bat­te­ri­en ab.

Mit dem Ma­gic Key­board stellt App­le die zwei­te neue Tas­ta­tur in die­sem Jahr vor. Erst An­fang des Jah­res prä­sen­tier­te App­le ein völ­lig über­ar­bei­te­tes Mo­dell im neu­en Macbook mit ex­trem fla­chen Tas­ten und ex­trem ge­rin­gen Tas­ten­hub. Ich ge­hö­re nach wie vor zu den Fans die­ser Tas­ta­tur, kann aber auch mit den „klas­si­schen“App­le­tas­ta­tu­ren sehr gut le­ben. Das neue Ma­gic Key­board ist ei­ne Art Kom­pro­miss bei­der Wel­ten. Sei­ne Tas­ten ver­fü­gen nicht über den neu­en Schmet­ter­lings-me­cha­nis­mus, son­dern wei­ter­hin über die gu­te, al­te Sche­ren-tech­no­lo­gie bei der Fe­de­rung der Tas­ten. Al­ler­dings hat App­le die­se et­was über­ar­bei­tet. Der Tas­ten­hub ist jetzt un­ge­fähr 1 Mil­li­me­ter kür­zer als beim Vor­gän­ger-mo­dell und die Tas­ten ha­ben we­ni­ger Spiel, sind sta­bi­ler. Das klingt nach we­nig, wenn man aber viel und täg­lich mit der al­ten Tas­ta­tur ge­ar­bei­tet hat, dann merkt man den Un­ter­schied deut­lich.

Das Ge­fühl beim Tip­pen ist al­ler­dings sehr sub­jek­tiv und nach erst kur­zer Zeit mit der neu­en Tas­ta­tur bin ich mir noch nicht si­cher, ob die­ser „Un­ter­schied“das Tipp­ge­fühl bes­ser oder schlech­ter macht.

Wie auch das Ma­gic Track­pad 2 ver­zich­tet das Ma­gic Key­board üb­ri­gens auf Aa-bat­te­ri­en, re­spek­ti­ve -Ak­kus, und setzt auf ei­nen in­ter­nen Ak­ku, der sich via Light­ning-buch­se an der Rück­sei­te der Tas­ta­tur la­den lässt. Durch den Weg­fall der Aa-bat­te­ri­en konn­te App­le auch den An­stell­win­kel der Tas­ta­tur wei­ter ver­rin­gern, was sich gut an­fühlt und er­go­no­mi­scher wirkt.

Für den Preis von 119 Eu­ro be­kommt man ei­ne gu­te Wei­ter­ent­wick­lung der bis­he­ri­gen Tas­ta­tur. Was ihr al­ler­dings fehlt, ist ei­ne Hin­ter­grund­be­leuch­tung. Ein Fea­tu­re, das vor al­lem Macbook-eig­ner zu schät­zen ge­lernt ha­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.