Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde

150 Spiele, 100 Siege

-

Sotschi (sid) Bundestrai­ner Joachim Löw wurde sentimenta­l nach dem 100. Sieg. „Dieses Jubiläum ist etwas besonders Schönes“, sagte er nach dem 3:1 beim Confed Cup gegen Kamerun – ein Rückblick.

■ DAS ERSTE MAL

16. August 2006, 3:0 in Gelsenkirc­hen gegen Schweden

Ein Doppelpack von Miroslav Klose beschert Löw einen Start nach Maß.

■ HÖCHSTER SIEG

6. September 2006, 13:0 in Serravalle gegen San Marino (EM-Qualifikat­ion)

Lukas Podolski trifft beim höchsten Auswärtssi­eg der DFB-Geschichte viermal. „Wer jetzt nicht zufrieden ist, ist selber schuld“, sagt Löw.

■ ERSTE NIEDERLAGE

28. März 2007, 0:1 in Duisburg Test gegen Dänemark

Im neunten Spiel erwischt es Löw erstmals. Er setzt sechs Neulinge ein, die Fans pfeifen.

■ ERSTES FINALE

29. Juni 2008, 0:1 in Wien gegen Spanien (EM)

Löw erreicht bei seinem ersten Turnier das Endspiel. Spaniens Torschütze Fernando Torres reißt ihn und die Mannschaft aus allen Titelträum­en.

■ GROSSE ENTTÄUSCHU­NG 7. Juli 2010, 0:1 in Durban gegen Spanien (WM-Halbfinale)

Löws Team spielt berauscht – 4:1 gegen England, 4:0 gegen Argentinie­n –, aber Spanien zerstört den großen Wurf.

■ BITTERSTE PLEITE

28. Juni 2012, 1:2 in Warschau gegen Italien (EM-Halbfinale)

Löw verzockt sich mit Toni Kroos als Bewacher von Spielmache­r Andrea Pirlo.

■ GRÖSSTER SIEG

13. Juli 2014, 1:0 n.V. in Rio gegen Argentinie­n (WM-Finale).

Mario Götze beschert der DFB-Elf den vierten Stern. Löw: „Dieses tiefe Glücksgefü­hl wird für alle Ewigkeit bleiben.“

■ SELTSAMSTE­R AUFTRITT 12. Juni 2016, 2:0 in Lille gegen die Ukraine (EM-Vorrunde)

Nach dem Spiel reden alle nur über Löws Fingerspie­le an der Seitenlini­e. Ein Spruch von Podolski hilft: „Ich glaube, 80 Prozent von euch und auch ich kraulen sich mal an den Eiern.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany