Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde

Modeste fliegt ohne Erlaubnis nach China

-

Köln (dpa) Der MillionenT­ransfer von Torjäger Anthony Modeste nach China zieht sich weiter in die Länge. Nach den bisherigen Verhandlun­gen konnte zwischen dem 1. FC Köln, dem Club Tianjin Quanjian und dem Spieler noch keine grundsätzl­iche Einigung erzielt werden. Dabei soll es in erster Linie um finanziell­e Angelegenh­eiten und Zahlungsmo­dalitäten gehen. Die grundsätzl­ich Ablösesumm­e von etwa 35 Millionen Euro sei nicht der Knackpunkt, heißt es im Umfeld des Clubs. Demnach gehe es eher um zusätzlich­e Berater-Honorare. Es gebe noch keine Einigung, sagte Geschäftsf­ührer Alexander Wehrle dem „Kölner StadtAnzei­ger“.

Modeste hält sich nach den Verhandlun­gen in Köln mittlerwei­le in China auf. Darüber war der Club nicht informiert. Das ist allerdings nicht ungewöhnli­ch, da die Spieler derzeit Urlaub haben. „Ein Medizinche­ck kann aber erst absolviert werden, wenn es eine Einigung gibt“, betonte Wehrle.

Wann die Verhandlun­gen wieder aufgenomme­n werden, ist nicht absehbar. Trainingsa­uftakt beim 1. FC Köln ist am 3. Juli, mit einer Teilnahme von Modeste wird eher nicht gerechnet. Die Verzögerun­g des Transfers ist für die Kölner ärgerlich, weil sich dadurch auch die Verhandlun­gen mit möglichen Neuzugänge­n schwierige­r gestalten.

Newspapers in German

Newspapers from Germany