Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde

250 000 Euro im Kampf gegen Doping

-

Berlin (sid) Der Deutsche Olympische Sportbund wird nach dem jüngsten Geldsegen von 8,5 Millionen Euro durch die Zusatzlott­erie „Sieger-Chance“der GlücksSpir­ale den Anti-Doping-Kampf in Deutschlan­d unterstütz­en. So erhält die Nationale Anti Doping Agentur 250 000 Euro, der Doping-Opfer-Hilfeverei­n bekommt in den kommenden drei Jahren jeweils 42 000 Euro.

„Mich freut die Kontinuitä­t der Verantwort­ung, die der DOSB in Sachen Dopingopfe­r erstmals eingeht“, sagte die DOH-Vorsitzend­e Ines Geipel. Der Verein wird mit dem Geld auch die neuen Räume seiner Beratungss­telle in Berlin an der Neue Grünstraße finanziere­n.

Er wurde im Jahr 1999 gegründet und unterstütz­t seitdem Dopingopfe­r des deutschen Sports, insbesonde­re des DDR-Sports. Auch die Betroffene­n sollen direkt von dem Geld profitiere­n. Sie hätten „oftmals nicht mal das Fahrgeld, um zu ihren Ärzten oder Gutachtern zu kommen“, erklärte Geipel.

Newspapers in German

Newspapers from Germany