Märkische Oderzeitung Bad Freienwalde

Hai-Alarm im Mittelmeer

-

Aus Australien kennt man diese Meldungen ja: Immer wieder kommt es dort vor, dass Haie Menschen beim Baden oder Surfen angreifen und böse verletzen. Dass Vorsicht geboten ist, darauf weisen zum Beispiel Schilder an jenen Stränden hin, wo es besonders gefährlich ist, ins Meer zu springen. Viele Urlauber wissen das und passen auf. Doch müssen sie das jetzt auch auf der Mittelmeer­insel Mallorca tun?

Dreimal ist dort am Wochenende ein Hai gesehen worden. Am Sonnabend zum Beispiel schwamm vor dem Strand von Illetes ein Tier nah an die Küste und viele Badegäste heran. Die Menschen, heißt es in Zeitungsbe­richten, hätten fluchtarti­g das Wasser verlassen.

Unklar ist, ob jedes Mal dasselbe Tier gesehen wurde oder verschiede­ne Haie. Am Sonntag jedenfalls hat die spanische Küstenwach­e ein Tier gefangen und eingeschlä­fert. Der rund eineinhalb Meter lange Blauhai habe aufgrund einer Verletzung, die von einem am Maul festsitzen­den Angelhaken verursacht worden sei, erlöst werden müssen.

Der Blauhai ist zwar für den Menschen potenziell gefährlich. Attacken auf Badegäste oder Taucher sind jedoch sehr selten, da es sich um eine Hochseehai­art handelt, die nur selten in Küstennähe erscheint. (dpa/lub)

Newspapers in German

Newspapers from Germany