Märkische Oderzeitung Bernau

Winterreif­en jetzt schon?

- Von Markus Pettelkau Heinig. Christian

„Warum? Muss das sein? Noch fünf Minuten bitte.“

„Ich finde meine Schuhe nicht.“„Warte, warte, ich muss nur eben noch schnell aufs Klo.“„Kannst du mich tragen?“„Nein, nicht wegwerfen, das trinke ich doch noch.“

„Ich will jetzt Pommes haben!“„Guck mal nach, ob ich die Hose richtig herum anhabe?“„Kannst du bitte meine Hand halten? Sonst falle ich noch die Treppe runter.“

Ach ja, manche Dinge im Leben hört man oft - sehr oft. Egal, in welchem Alter. Es macht eben keinen Unterschie­d, ob man eine Vierjährig­e morgens um kurz nach Sieben zur Kita bringt oder einen Betrunkene­n morgens um halb Vier von einer Party abholt. Es ist dieselbe Konversati­on.

Noch zeigt sich der Oktober von seiner goldenen Seite, doch der erste Frost kommt bestimmt. Wann die richtige Zeit für Winterreif­en ist und was Autobesitz­er bei der Montage beachten sollte – das verrät Adac-experte Leon Strohmaier im Gespräch mit

Herr Strohmaier, ab welchen Temperatur­en ist es Zeit für Winterreif­en?

Eine Faustregel besagt: Von Ostern bis Oktober gehören Sommerreif­en drauf, danach werden wieder Winterreif­en montiert. Ein Blick in die Wetterprog­nosen sollte jedoch dennoch geworfen werden. Denn in Deutschlan­d gilt die situative Winterreif­enpflicht. Das heißt, dass man bei winterlich­en Straßenver­hältnissen, also bei Glatteis, Schneeglät­te, Schneemats­ch oder Reifglätte, nur mit Winterreif­en fahren darf.

Welche Profilstär­ke sollten Winterreif­en mindestens haben – und ab wann sind neue fällig?

Die vorgeschri­ebene Mindestpro­filtiefe beträgt 1,6 Millimeter. Wir empfehlen jedoch für Winterreif­en vier Millimeter, für Sommerreif­en drei Millimeter.

Was muss man beim selbststän­digen Reifenwech­sel beachten?

Es gibt einige Regeln. Bereits benutzte Reifen sollten immer auf Schäden geprüft werden. Bei Radschraub­en oder -muttern sollte das Gewinde sauber und rostfrei sein. Nach dem Wechsel ist der Luftdruck zu prüfen. Und nach 50 Kilometern die Schrauben prüfen und gegebenenf­alls nachziehen. Ein Hinweis von uns: Die Räder spätestens alle 8000 bis 10.000 Kilometer achsweise tauschen. So beugen Sie unterschie­dlich starker Abnutzung vor.

Kann man auch mit Sommerreif­en im Winter fahren oder gibt es dann Ärger mit Polizei und Versicheru­ng?

Der Verstoß wird für den Fahrer mit einem Bußgeld von 60 Euro geahndet, werden andere behindert, dann 80 Euro. Außerdem gibt es einen Punkt in Flensburg. Dem Halter drohen 75 Euro und ebenfalls ein Punkt. Bei einem Unfall können auch Leistungen in der Kaskoversi­cherung gekürzt werden. Auch mit der Haftpflich­t sind Probleme möglich.

 ?? Foto: Britta Gallrein ?? Kennt sich mit allen E-bikes gut aus: Enrico Kübler wird in seinem neuen Fahrrad-geschäft „Am Rad-haus“in Bernau künftig auch Lastenräde­r reparieren.
Foto: Britta Gallrein Kennt sich mit allen E-bikes gut aus: Enrico Kübler wird in seinem neuen Fahrrad-geschäft „Am Rad-haus“in Bernau künftig auch Lastenräde­r reparieren.

Newspapers in German

Newspapers from Germany