Märkische Oderzeitung Bernau

Max Kruse fehlt auch im Pokal

-

Berlin. Eine Atempause zur Mitte der ersten drei Englischen Wochen hintereina­nder in der Geschichte des 1. FC Union gestattet Trainer Urs Fischer nicht. „Es liegt an uns, sich für die nächste Runde zu qualifizie­ren. Auf Sparflamme wird es nicht aufgehen, da gewinnst du nicht“, sagt der Schweizer vor dem Spiel in der 2. Dfb-pokalrunde heute, 18.30 Uhr, beim Fußball-drittligis­ten SV Waldhof Mannheim.

Drei Tage nach dem 1:1 in der Bundesliga beim VFB Stuttgart und vor dem Heimspiel gegen Meister Bayern München am Sonnabend müsse das Team weiter konzentrie­rt bleiben. „Waldhof hat in der ersten Runde gegen Eintracht Frankfurt ein deutliches Ausrufezei­chen gesetzt und sehr verdient gewonnen“, sagt der Coach über den 2:0-Erfolg Mitte August. „Mannheim besitzt eine starke Kompakthei­t und verteidigt als Team. Dazu sind sie nach Ballerober­ungen sehr gefährlich, wir müssen gewarnt sein.“

Vor allem, weil Max Kruse weiter fehlen wird, der bereits in Stuttgart aufgrund einer Fußverletz­ung auf der Bank saß. „Er hat immer wieder ein bisschen Probleme mit seinem Fuß. Er hat das aber auch immer gut im Griff. Ich hoffe, dass er nur für dieses Spiel ausfällt“, sagt Trainer Fischer und hofft auf Kruses Einsatz gegen die Bayern.

 ?? Foto: dpa ?? Max Kruse
Foto: dpa Max Kruse

Newspapers in German

Newspapers from Germany