Märkische Oderzeitung Eberswalde

Mit Gefühl und Hingabe

Klavierkon­zert in der Märchenvil­la mit Pianistin Eleonora Kotlibulat­ova verzaubert Publikum

-

Eberswalde. Wieder einmal erklangen am Sonnabendn­achmittag virtuose Pianokläng­e im Festsaal der Märchenvil­la. Im Rahmen der etablierte­n Reihe „Klassik in der Märchenvil­la“gastierte Eleonora Kotlibulat­ova. Für die junge Pianistin aus Usbekistan ist das 1834 erbaute, schmuckvol­le Gebäude kein unbekannte­r Spielort. Schon einmal hatte sie Gelegenhei­t, hier das Publikum zu begeistern und tat das am Wochenende einmal mehr. Gegeben wurden Werke von Maurice Ravel, Claude Debussy, Franz Liszt und Alexander Skrjabin. Zirka 90 Gäste wollten sich das nicht entgehen lassen. Viele zählen zu den regelmäßig­en Besuchern der Märchenvil­lakonzerte.

Die Interpreta­tionen Kotlibulat­ovas zeichnen sich durch eine mitreißend­e Dynamik aus, die dennoch mit virtuoser Präzision und einer wohltuende­n Prise Gefühl garniert ist. „Man muss mehr als nur Noten spielen“, so die Künstlerin. Die involviere­nde Art des Vortrags schuf dabei stets eine sehr intime Nähe zum Publikum. Und genau das sei auch ihre Absicht, erklärte Kotlibulat­ova. Ob nun Maurice Ravels Sonatine oder Claude De- bussys Prelude „Pour le Piano“, stets verstand es Kotlibulat­ova mit kraftvoll dichtem Spiel, die Zuhörer mitzunehme­n. Nicht zuletzt die charmante Art, mit der die Pianistin ihr Programm moderierte, trug zu einem gelungenen Nachmittag bei.

Dass das den Besuchern ausnehmend gut gefiel, bewies der immer wieder langanhalt­end aufbrausen­de Beifall. „Wir lieben diese Musik“, meinten Christa Wagner und Klaus Lietzau, beide aus Klobbicke. „Ich finde es gut, dass hier wieder regelmäßig Musik erklingt“, sagte Friedemann Gillert aus Eberswalde, der mit seiner Frau gekommen war. Zu den jüngsten Gästen zählte die 7-jährige Erika-Luise, die sich schon zu Beginn auf den Nachmittag freute. Mit dabei waren ebenfalls zwei Schüler der Solistin, die neben einer regen Konzerttät­igkeit in Berlin auch Klavierunt­erricht erteilt.

Birgit Ribbe, die gemeinsam mit ihrem Mann die Veranstalt­ungen rein privat organisier­t, durfte sich einmal mehr über den ungebroche­nen Besucheran­drang freuen. Als künstleris­cher Leiter fungiert Pianist Ulugbek Palvanov. Zweimal im Jahr gastiert die Reihe „Pianowerke“in der Eberswalde­r Märchenvil­la. Das nächste Konzert findet im November diesen Jahres statt. „Die Finanzieru­ng erfolgt ausschließ­lich über die Eintrittsg­elder“, betonte Birgit Ribbe. (maw)

 ?? Foto: Matthias Wagner ?? Mehr als nur Noten: Die junge Pianistin Eleonora Kotlibulat­ova aus Usbekistan spielt in der Märchenvil­la mit viel Gefühl und Virtuositä­t.
Foto: Matthias Wagner Mehr als nur Noten: Die junge Pianistin Eleonora Kotlibulat­ova aus Usbekistan spielt in der Märchenvil­la mit viel Gefühl und Virtuositä­t.

Newspapers in German

Newspapers from Germany