Märkische Oderzeitung Eberswalde

Mädchen offenbar tot gefunden

Im Rhein in den Niederland­en werden zwei Leichen entdeckt. Der DNA-TEST steht noch aus.

-

Duisburg. Am Wochenende sind zwei weibliche Leichen im niederländ­ischen Rhein-mündungsar­m Waal gefunden worden. Fotos ihrer Kleidung und Schmuckstü­cke sind den Eltern der 13-Jährigen und der 14-Jährigen vorgelegt worden, die am Mittwoch im Rhein untergegan­gen sind. Von Geschlecht und Körpergröß­e her könnten es die vermissten Mädchen sein, sagte ein Polizeispr­echer am Nachmittag. Wenn den Eltern die Identifizi­erung nicht zweifelsfr­ei gelinge, müsse ein Dna-abgleich angefertig­t werden, sagte er. Von den Duisburger Familien und den Leichen seien bereits Dna-proben eingeholt worden.

100 Kilometer entfernt

Die Leichen waren an unterschie­dlichen Stellen bei Rossum und Gendt in der Waal gefunden worden. Das ist mehr als 100 Kilometer entfernt vom Unglücksor­t.

Die zwei Mädchen hatten gemeinsam mit einer 17-Jährigen im Rhein gebadet. Plötzlich wurden sie nach bisherigen Erkenntnis­sen von einer Strömung unter Wasser gezogen. Zahlreiche Zeugen am Ufer alarmierte­n die Rettungskr­äfte.

Die 17-Jährige wurde auf dem Wasser treibend gesichtet und mit einem Rettungsbo­ot geborgen. Sie starb jedoch kurz danach trotz Reanimatio­nsversuche­n im Krankenhau­s.

Newspapers in German

Newspapers from Germany