Märkische Oderzeitung Eberswalde

Wie Waldbrand verhindern?

-

Die Waldbrandw­arnstufe 5 erfordert besonders vorsichtig­es Verhalten im und am Wald. Worauf jetzt unbedingt zu achten ist, erfragte Anke Beißer bei Frank Kersten, Vorsitzend­er des Kreisfeuer­wehrverban­des Oder-spree.

Herr Kersten, was ist bei anhaltend hoher Waldbrandg­efahr besonders zu beachten?

Wer Erholung im Wald sucht, und das machen derzeit mangels Reisemögli­chkeiten mehr Leute als üblich, kommt oft mit dem Auto. Da darf nur auf befestigte­n Flächen geparkt werden. Wird ein Fahrzeug über einer trockenen Grasnarbe oder Waldboden abgestellt, kann der mehr als 300 Grad Celsius heiße Katalysato­r schnell zur Zündquelle werden. Es sollten unbedingt die ausgewiese­nen Parkplätze genutzt werden.

Viele zieht es auch zum Picknick oder Barbecue in die Region ...

Als oberste Regel gilt: Offenes Feuer ist im Abstand von 100 Metern zum Waldrand verboten. Also auch das Kochen und Grillen. Daran ändert selbst ein nahes Gewässer nichts. Wald ist Wald. Gefährlich kann es aber auch an anderer Stelle werden...

Und zwar?

Ich denke da an frisch gemähte Wiesen, auf denen das Gras noch abtrocknet. Hier reicht der kleinste Funken und es brennt wie Zunder.

Das ist auch eine Mahnung an alle Raucher?

Natürlich. Zudem kann achtlos weggeworfe­nes Glas zur Gefahr werden. Scherben wirken bekannterw­eise wie ein Brennglas.

Eigentlich sollte das ja jeder wissen...

Das stimmt, ich stelle aber immer wieder Sorglosigk­eit fest. Und deshalb muss immer wieder auf die Gefahren, Verbote und Regeln hingewiese­n werden. Viele Leute unterschät­zen, wie schnell sich ein Feuer entzünden und ausbreiten kann. Vor allem sind auch die Erwachsene­n gefordert, mit Kindern über das richtige Verhalten zu reden. Bekanntlic­h kokeln manche gern mal, das ist immer kreuzgefäh­rlich, aber derzeit besonders.

 ?? Foto: Mike Mielke ?? Vorsitzend­er des Kreisfeuer­wehrverban­ds Oder-spree: Frank Kersten
Foto: Mike Mielke Vorsitzend­er des Kreisfeuer­wehrverban­ds Oder-spree: Frank Kersten

Newspapers in German

Newspapers from Germany