Märkische Oderzeitung Eberswalde

Zweimal nach Strafe ohne Podestplat­z

Der frühere Formel-1-pilot Pascal Wehrlein wird in Mexiko Opfer des Reglements.

-

Puebla. Im zweiten Rennen war der 26-Jährige mit seinem Porsche als Zweiter durchs Ziel gefahren, erhielt aber wegen des nicht korrekten Fanboost-einsatzes eine Fünf-sekunden-sanktion und rutschte auf Rang 4 ab. „Die technische­n Daten zeigen, dass der Fahrer den Fanboost aktiviert, aber aufgrund der geringen Restenergi­e im Fahrzeug die Mindestlei­stung von 240 kw nicht erreicht“, hieß es in der Urteilsbeg­ründung. Pascal Wehrlein nutzte den Energiesch­ub, der ihm dank einer Fan-abstimmung zuteil wurde, erst in der letzten Runde – und damit zu spät, weil der Akkustand schon so gering war, dass sein Elektromot­or nicht mehr die vorgeschri­ebene Mindestlei­stung an die Antriebswe­lle abgeben konnte.

Tags zuvor war Wehrlein sogar der Sieg aberkannt worden – wegen fehlerhaft­er Angaben seines Werksteams zur Reifenwahl beim Start. „Erster und Zweiter im Qualifying, Erster und Zweiter im Rennen – ohne die Disqualifi­kation und die Zeitstrafe wären wir jetzt ganz vorne in der Meistersch­aft“, konstatier­te der Süddeutsch­e frustriert. Porsche sprach nach dem ersten Rennen von einem Formfehler, der bei der Reifenanme­ldung unterlaufe­n war. Auch Wehrleins Teamkolleg­e Andre Lotterer sowie die beiden Nissan-e.dams-piloten Sebastien Buemi und Oliver Rowland wurden disqualifi­ziert. „Leider hat uns das unseren ersten Sieg in der Formel E gekostet. So etwas darf nicht passieren“, sagte Porscheein­satzleiter Amiel Lindesay.

Die Siege bei den Saisonrenn­en Nummer 8 und 9 auf dem mit 15 Kurven anspruchsv­ollen Kurs in Puebla sicherten sich Lucas di Grassi (Brasilien/audi) und Edoardo Mortara (Venturi Racing), der vom besten Wochenende seiner Karriere sprach. In der Gesamtwert­ung führt der Schweizer mit 72 Punkten vor Robin Frijns (62/Niederland­e/virgin). Wehrlein ist Zwölfter (48).

 ?? Foto: imago ?? Pascal Wehrlein war nach der zweimalige­n Bestrafung in Mexiko frustriert.
Foto: imago Pascal Wehrlein war nach der zweimalige­n Bestrafung in Mexiko frustriert.

Newspapers in German

Newspapers from Germany