Märkische Oderzeitung Eberswalde

Eberswalde­r Afd-ortsverban­d stellt sich personell neu auf

-

Eberswalde. Der nach eigenen Angaben 15 aktive Mitglieder zählende Eberswalde­r Ortsverban­d der Alternativ­e für Deutschlan­d (AFD) hat sich am Sonntag neu gegründet und wichtige Personalen­tscheidung­en getroffen. Der Neustart sei erforderli­ch geworden, weil die Amtszeit des vorherigen Ortsvorsta­ndes bereits vor mehr als einem Jahr zu Ende gegangen sei, heißt es auf Nachfrage dieser Zeitung. Seither seien die Aktivitäte­n der AFD in Eberswalde

weitestgeh­end zum Erliegen gekommen.

Neuer Vorsitzend­er des Ortsverban­des ist Roman Kuffert, der 2019 in Eberswalde als Afd-direktkand­idat zur Landtagswa­hl angetreten war. Stellvertr­eter wurde René Springer, seit 2917 Mitglied des Bundestage­s. Dem Vorstand gehören zudem Frank Bonowals Schriftfüh­rer sowie der Stadtveror­dnete Florian Eberhardt und Manfred Riese als Beisitzer an.

Der Ortsverban­d betreue überdies 14 Afd-mitglieder im Umland mit, heißt es in der Pressemitt­eilung weiter. Mit der Bundestags­wahl liege eine große Herausford­erung vor der AFD. Das Ziel des Ortsverban­des sei es, deutlich mehr Präsenz zu zeigen und Mitglieder zu gewinnen.

Bisher ist die Partei so zerstritte­n, dass es im Barnimer Kreistag und im Eberswalde­r Stadtparla­ment jeweils zwei Afd-fraktionen gibt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany