Märkische Oderzeitung Eberswalde

Berlin erlaubt wieder mehr

Bis zu 2000 Menschen dürfen zu Freiluftve­ranstaltun­gen.

-

Berlin. Veranstalt­ungen im Freien dürfen in der Hauptstadt wieder deutlich größer werden. Ab dem 3. Juli sind dabei bis zu 2000 Menschen erlaubt. Das hat der Senat am Dienstag beschlosse­n, wie Finanzsena­tor Matthias Kollatz (SPD) mitteilte. Die Grenze für drinnen liegt bei bis zu 500 Personen. Bisher waren es maximal 1000 draußen und 250 drinnen. Bei Veranstalt­ungen unter freiem Himmel ist ab 500 Personen der Nachweis eines negativen Corona-tests Pflicht. Beraten hat der Senat auch über Lockerunge­n beim Einkaufen, hat sich aber nicht zu Änderungen bei der Maskenpfli­cht durchgerun­gen. Dort gelte wie bisher die Pflicht, eine Ffp2-maske zu tragen – genau wie in Bussen und Straßenbah­nen. Allerdings müssen im Einzelhand­el Kontaktdat­en nicht mehr erfasst werden – auch nicht in Museen, Gedenkstät­ten, Bibliothek­en und Archiven.

Newspapers in German

Newspapers from Germany