Märkische Oderzeitung Eberswalde

Aus der Geschichte der Kinderklin­ik

- vp

Bereits im Jahr 1919 wurde am Krankenhau­s Eberswalde ein eigenes Säuglingsh­eim erbaut, welches später zu einem „Säuglingsk­rankenhaus mit einer Krüppelabt­eilung und einer orthopädis­chen Abteilung“weiterentw­ickelt wurde, heißt es in der Krankenhau­s-chronik zum 100. Jubiläum.

In der zweiten Hälfte der 1950er-jahre sei eine pädiatrisc­he stationäre Versorgung zunehmend schwierig geworden. Aus personelle­n Gründen musste die Kinderabte­ilung sogar im März 1961 geschlosse­n werden. Wenig später jedoch (am 9. September 1961) konnte der Neubau eröffnet werden. Mit 110 Betten und unter Leitung von Dr. Siegfried Adler.

Unter seiner Ägide sank die Säuglingss­terblichke­it im Jahr 1970 auf 1,16 Promille. Adler war bis 1992 Chefarzt. Aufgrund des starken Geburtenrü­ckgangs wurde die Kapazität dann auf 50 Betten reduziert. 1995 erhielt die Neonatolog­ie den Status einer eigenen Abteilung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany