Märkische Oderzeitung Eberswalde

Deiche zentimeter­genau aus der Luft vermessen

- Epd/dpa

Potsdam. Die insgesamt rund 1100 Kilometer langen Deiche in Brandenbur­g werden per Laserscan aus der Luft neu vermessen. Die im Februar gestartete Datensamml­ung für die rund 615 Kilometer langen Deiche an Oder, Lausitzer Neiße und Spree sei inzwischen abgeschlos­sen, teilte das Umweltmini­sterium in Potsdam mit. Aufgrund der hohen Datenmenge, die von dem an einem Flugzeug angebracht­en Messgerät erfasst wurden, werde jedoch erst im vierten Quartal diesen Jahres mit Ergebnisse­n gerechnet.

Im kommenden Jahr sollen dann die Deiche der Elbe in der

Prignitz und der Havel per Laserscanv­ermessung aus der Vogelpersp­ektive begutachte­t werden. Die Deiche der Schwarzen Elster und der Elbe im Landkreis Elbeelster wurden bereits im vergangene­n Jahr neu vermessen.

Die Daten sollen unter anderem Aufschluss über die zu unterhalte­nde Fläche und den Zustand der Schutzanla­gen geben, hieß es. Außerdem würden genauere Informatio­nen zur Deichkrone­nhöhe und zur Vegetation erwartet.

Das Laserscanv­erfahren aus der Luft, bei dem die Geländeobe­rfläche zentimeter­genau erfasst werde, sei im Vergleich zur bisher verwendete­n Vermessung am Boden günstiger, schneller und liefere flächendec­kende Messwerte, hieß es weiter. Bei den bisherigen terrestris­chen Vermessung­en seien die Deiche nur alle 100 Meter erfasst worden. Mit den neuen Daten stünden nun hochgenaue Höheninfor­mationen entlang des gesamten Deiches zur Verfügung. In Kombinatio­n mit hochauflös­enden Bildern aus der Luft schaffe das eine wichtige Grundlage, um sowohl Unterhaltu­ng als auch Planung von Hochwasser­schutzanla­gen zu verbessern.

 ?? Foto: Patrick Pleul/dpa ?? Ausufernde Landschaft: Auch der Oderdeich nahe dem uckermärki­schen Criewen wird unter die Lupe genommen.
Foto: Patrick Pleul/dpa Ausufernde Landschaft: Auch der Oderdeich nahe dem uckermärki­schen Criewen wird unter die Lupe genommen.

Newspapers in German

Newspapers from Germany