Um­zü­ge kos­ten Stadt zwei Mil­lio­nen Eu­ro

Zu den Bau­kos­ten kom­men bis 2022 rund 2 Mil­lio­nen Eu­ro durch zeit­wei­se an­ge­mie­te­te Bü­ros hin­zu.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - VORDERSEIT­E -

Die Rat­haus­sa­nie­rung kos­tet meh­re­re Mil­lio­nen Eu­ro. Und da­zu kom­men auch noch die Kos­ten für die zeit­wei­sen Um­zü­ge von Mit­ar­bei­tern, jähr­lich sind das fast ei­ne hal­be Mil­li­on Eu­ro, bis 2022 ins­ge­samt zwei Mil­lio­nen Eu­ro.

Frank­furt. Seit vo­ri­gem Don­ners­tag ha­ben das Bür­ger­bü­ro und die Aus­län­der­be­hör­de in der frü­he­ren Spiel­bank in der Lo­gen­stra­ße neu ge­öff­net. Ins­ge­samt 72 Ver­wal­tungs­mit­ar­bei­ter muss­ten auf­grund der be­vor­ste­hen­den Rat­haus­sa­nie­rung dort­hin oder in den Oder­turm um­zie­hen. Hin­zu kom­men 55 Be­schäf­tig­te der Käm­me­rei, die be­reits im April 24 Bü­ros in den Len­né­pas­sa­gen be­zo­gen hat­ten. Wie die Pres­se­stel­le der Stadt mit­teilt, be­lau­fen sich die jähr­li­chen, durch den Um­zug ver­ur­sach­ten Kos­ten durch Mie­te und Be­triebs­aus­ga­ben auf 486 646 Eu­ro. Die Stadt muss al­so al­lein wäh­rend der ge­plan­ten Bau­zeit zwi­schen 2020 und 2022 rund 1,47 Mil­lio­nen Eu­ro auf­brin­gen. Ei­ne de­zi­dier­te Auf­stel­lung der Kos­ten will die Ver­wal­tung nicht preis­ge­ben, „da wir da­mit in die schutz­wür­di­gen In­ter­es­sen Drit­ter ein­grei­fen wür­den“, teilt Stadt­spre­cher Uwe Mei­er mit. Zu den 1,47 Mil­lio­nen Eu­ro hin­zu kom­men die an­tei­li­gen Mie­ten für die­ses Jahr so­wie die Kos­ten für das Um­zugs­un­ter­neh­men in Hö­he von 40 000 Eu­ro. Be­reits seit 2014 schlägt au­ßer­dem je­de Stadt­ver­ord­ne­ten­sit­zung im Kleist Fo­rum mit 800 Eu­ro zu Bu­che – so lang ist der Sit­zungs­saal im Rat­haus be­reits ge­sperrt. Sämt­li­che ge­nann­ten Aus­ga­ben sei­en in den ge­plan­ten 24,6 Mil­lio­nen Eu­ro Bau­kos­ten nicht ent­hal­ten, er­klärt Uwe Mei­er. Tat­säch­lich wird die Stadt die Rat­haus­sa­nie­rung da­mit al­so fast 27 Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten. Fi­nan­ziert wird das Pro­jekt über För­der­mit­tel und Kre­di­te. thg

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.