Was tun im Pfle­ge­fall?

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - BERLIN -

In Bran­den­burg wa­ren mehr als 132 000 Men­schen En­de 2017 pfle­ge­be­dürf­tig. Fast 108 000 leb­ten zu Hau­se. Die meis­ten von ih­nen wer­den al­lein von An­ge­hö­ri­gen be­treut. Ei­ne schwie­ri­ge Auf­ga­be, bei der die An­ge­hö­ri­gen men­tal und kör­per­lich oft an ih­re Gren­zen sto­ßen. Um­so wich­ti­ger ist es, die Un­ter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten durch die Pfle­ge­ver­si­che­rung sinn­voll zu nut­zen. Wo muss ich den An­trag auf ei­nen Pfle­ge­grad stel­len? Wie kann man sich auf die Be­gut­ach­tung vor­be­rei­ten? Wel­che In­for­ma­tio­nen gibt die Pfle­ge­be­ra­tung? Fi­nan­ziert die Pfle­ge­kas­se ei­ne Haus­halts­hil­fe? Be­kommt man als Pfle­ge­be­dürf­ti­ger im be­treu­ten Woh­nen auch ei­nen Zu­schuss wie Pfle­ge­heim­be­woh­ner? In wel­chem Um­fang be­tei­ligt sich die Pfle­ge­ver­si­che­rung an Um­bau­ten in der Woh­nung? Sol­che und al­le an­de­ren Fra­gen zum The­ma „Pfle­ge“be­ant­wor­ten die Ex­per­ten am Le­ser­te­le­fon. bep

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.