Stimm­lich am Whis­ky ge­nippt

Sän­ge­rin So­phie Gro­bler in­ter­pre­tiert mit Frank­fur­ter Trio die Song-klas­si­ker von Ge­or­ge Gershwin.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - WO?HIN! - ROCK | POP | JAZZ -

Frank­furt (Oder).

Die Songs von Ge­or­ge Gershwin (1898–1937) sind schon durch vie­le Hän­de ge­wan­dert. Mal chan­son­nesk in­ter­pre­tiert und mal jaz­zig, mal pop­pig und mal in or­ches­tra­lem Ge­wand, sind die Kom­po­si­tio­nen des New Yor­kers längst Klas­si­ker des „Gre­at Ame­ri­can Song­book“.

Un­längst hat sich ei­ne Sän­ge­rin aus Pots­dam Klas­si­ker wie „Rh­ap­so­dy In Blue“und „I Got Rhythm“an­ge­eig­net: So­phie Gro­bler ge­stal­tet in der Frank­fur­ter Kon­zert­hal­le ei­ne Sonn­tags­ma­ti­nee. Be­glei­tet wird sie vom Mon­k­fish Trio des Bran­den­bur­gi­schen Staats­or­ches­ters, das hier aus­nahms­wei­se ein­mal zum Quar­tett an­wächst. Die Kern­trup­pe bil­den der Kon­tra­bas­sist Ste­fan Gro­ße Boy­mann, Schlag­zeu­ger Mat­thi­as Buch­heim und Pia­nist Se­bas­ti­an Strahl. Der Sa­xo­pho­nist Chris­to­pher Klein stößt als Gast hin­zu. In ih­rem Pro­gramm dür­fen auch „Sum­mer­ti­me“und ei­ni­ge Hö­he­punk­te aus der Oper „Por­gy And Bess“nicht feh­len.

Die Stim­me von So­phie Gro­bler, so wirbt die Mar­ke­ting-ab­tei­lung des Staats­or­ches­ters mit Sitz in Frank­furt, schme­cke „nach wei­chem Whis­ky mit Zi­gar­re“. In­ter­na­tio­na­le Büh­nen­er­fah­rung hat sie un­ter an­de­rem im En­sem­ble von Bob­by Mc­fer­rin ge­sam­melt. Im Duo mit dem Gi­tar­rist Mar­co de Vries spielt sie auch Ei­gen­kom­po­si­tio­nen. red

Sonn­tag (20.10.), 11 Uhr, Kon­zert­hal­le C .Ph. E. Bach, Frank­furt, Ti­ckets 0335 4010120

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.