Schwein mit An­ti­bio­ti­ka

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - RATGEBER/WISSEN -

Darm­ge­sund­heit der mit von An­ti­bio­ti­ka ge­mäs­te­ten Nutz­tie­re wie Schwei­nen Man­gel­fleisch?, fragt un­ser Le­ser Karl Dan­nen­hau­er. Es ge­be zwar kei­ne kon­kre­ten Stu­di­en zu die­ser Fra­ge, sagt Wer­ner Hag­mül­ler von der land­wirt­schaft­li­chen For­schungs­an­stalt Raum­berg (HBLFA). Ge­ne­rell aber wird die Darm­flo­ra von An­ti­bio­ti­ka ge­schä­digt – bei Mensch und Schwein. Durch Ga­be von mi­kro­bi­ell ak­ti­ven Sub­stan­zen (Jo­ghurt, Ef­fek­ti­ve Mi­kro­or­ga­nis­men) kann das be­ho­ben wer­den. Von „min­der­wer­ti­gem Fleisch“kön­ne aber nicht ge­spro­chen wer­den. „Fleisch ist laut Ge­setz ent­we­der für den mensch­li­chen Ge­nuss taug­lich oder nicht“, so Hag­mül­ler. An­ti­bio­ti­ka kön­nen Rück­stän­de im Fleisch bil­den, die vor al­lem in der Le­ber ge­spei­chert wer­den, im Mus­kel-fleisch wer­den sie nach we­ni­gen Ta­gen ab­ge­baut. An­de­re Ve­rän­de­run­gen des Flei­sches las­sen sich mit wis­sen­schaft­li­chen Me­tho­den nicht nach­wei­sen. yel

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.