Hof­fen­heims Rück­keh­rer Kra­ma­ric ge­fei­ert

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - SPORT - Dpa

Als And­rej Kra­ma­ric in der 72. Mi­nu­te zum Ju­beln ab­dreh­te, spür­ten die 29 477 Zu­schau­er im Sta­di­on die Er­leich­te­rung beim kroa­ti­schen Stür­mer. Wie von ei­ner rie­si­gen Last be­freit, sprang der 28-Jäh­ri­ge in den Abend­him­mel und schloss dann be­glückt die Au­gen. Kein Spie­ler der TSG 1899 Hof­fen­heim ließ es sich neh­men, den Rück­keh­rer zu her­zen. Mit ei­nem fu­rio­sen Come­back si­cher­te Kra­ma­ric den Kraich­gau­ern drei Punk­te.

Nach lan­ger Lei­dens­zeit war der Vi­ze-welt­meis­ter bei sei­ner Rück­kehr in die Start­elf der ent­schei­den­de Mann. Mit sei­nem über­ra­schen­den 1:0 lei­te­te er den 2:0-Sieg in der Fuß­ball-bun­des­li­ga ge­gen den bis da­hin über­le­ge­nen FC Schal­ke 04 ein.

„Es war ein spe­zi­el­ler Mo­ment, nach fünf Mo­na­ten wie­der ein of­fi­zi­el­les Spiel zu be­strei­ten, die ers­ten Schrit­te auf dem Platz zu ma­chen – und dann ein Tor zu schie­ßen!

Das ist ein ab­so­lut un­glaub­li­ches Ge­fühl“, freu­te sich der Mann des Abends.

Kra­ma­ric hat­te sein bis da­hin letz­tes Pflicht­spiel An­fang Ju­ni für die Na­tio­nal­mann­schaft be­strit­ten. Da­nach la­bo­rier­te er lan­ge an Knie­pro­ble­men, wur­de am En­de doch ope­riert. „Ich hat­te ei­ne har­te Zeit. Es war die ers­te schwe­re­re Ver­let­zung, die ich hat­te“, sag­te der Of­fen­siv-mann rück­bli­ckend.

Fo­to: dpa

Tor beim Come­back: And­rej Kra­ma­ric

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.