Swing, Ost­songs und ein Ge­burts­tag

Am Mitt­woch wird zum 39. Mal in den Kn­ei­pen der Stadt ge­fei­ert – 13 Kn­ei­pen bie­ten 13-mal Live­mu­sik. Kö­nigs Frit­ze, Elyx, Die­bels Li­ve, Ta­ver­na Athos und Luc­ca öff­nen um 20 Uhr.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - FRANKFURTE­R STADTBOTE - Von Bern­hard Soban­ski

Lu­kasz Au­gus­tyn, der Chef des Luc­ca in der Lo­gen­stra­ße, zapft sich be­reits warm. Zur 39. Moz-kn­ei­pen­nacht am 30. Ok­to­ber hat er wie­der das Re­tro Trio ein­ge­la­den. Die drei Mu­si­ker aus Po­len ste­hen für zeit­lo­sen Old­time­jazz und Swing. Das kommt bei den Stamm­gäs­ten gut an. Wäh­rend die ei­nen tan­zen und fei­ern, ge­nie­ßen es die an­de­ren, dass im Luc­ca die Laut­stär­ke der Mu­sik auch Ge­sprä­che er­mög­licht. Hier steht nicht die lau­te Par­ty, son­dern die ge­pfleg­te Un­ter­hal­tung im Mit­tel­punkt.

Sir­ta­ki und Ou­zo bil­den ei­ne be­währ­te Sym­bio­se in der Ta­ver­na Athos im Oder­spei­cher. Die Band „Si­ner­ga“sorgt für den Rhyth­mus und Sabine Hein, die Wir­tin, küm­mert sich um den Ou­zo-nach­schub. Dar­aus ent­steht ein grie­chi­sches Flair, das an Ur­laub er­in­nert. Die Oder riecht wie das Meer und der Duft von Lamm­kot­letts lässt ei­nem das Was­ser im Mund zu­sam­men­lau­fen.

Das Die­bels Li­ve bie­tet zur Moz-kn­ei­pen­nacht im­mer ei­ne Par­ty­ga­ran­tie. So auch die­ses Mal. Wirt Gui­do Tiet­gen hat zur 39. Aus­ga­be die Fürs­ten­wal­der Band „Centric“ein­ge­la­den. Spä­tes­tens wenn der Sän­ger „Tas­te“wie­der sin­gend über die Ti­sche turnt, hält es kei­nen Gast mehr auf sei­nem müh­sam er­ober­ten Sitz­platz.

Das Elyx am Bahn­hof hat sei­nen ei­ge­nen Stil. Es ist ei­ne Mi­schung aus Kiez­knei­pe, Shi­sha Bar und Trö­del­la­den. Es gibt her­vor­ra­gen­den Kaf­fee, Was­ser­pfei­fen und in­no­va­ti­ve Cock­tails. Zur Kn­ei­pen­nacht hat Wirt Gü­rol Öz­can gleich zwei Frank­fur­ter Li­veacts ein­ge­la­den. Blues Uwe ist oft als So­list un­ter­wegs. Sein Re­per­toire reicht von Chan­sons und Lie­dern bis hin zur in­ter­na­tio­na­len

Live­mu­sik, Lamm­kot­letts und Was­ser­pfei­fen

La­ger­feu­er­mu­sik. Hoe Down ist ein Frank­fur­ter Duo, das sich mit sei­nen Bob Dy­lan In­ter­pre­ta­tio­nen ei­nen gu­ten Na­men in der Re­gi­on er­spielt hat. Am Mitt­woch tre­ten die Her­ren nun ge­mein­sam auf. Im Kö­nigs Frit­zen wird an dem Abend ge­rockt. Blayt co­vert Ost­songs und Rock­songs der 80er. Die Brü­der Do­mi­nic und Ben­ja­min Spries­ter­bach ha­ben be­reits mit Frit­zen­wirt Frank Na­gel be­spro­chen, dass auch der Ge­burts­tag von Do­mi­nic zur Kn­ei­pen­nacht im Kö­nigs Frit­zen ge­fei­ert wird. Plät­ze für al­le an­de­ren Kn­ei­pen­nachts­be­su­cher gibt es trotz­dem. Ab 20 Uhr

Fo­tos (5): Bern­hard Soban­ski

Do­mi­nic Spries­ter­bach (l.) fei­ert zu­sam­men mit sei­nem Bru­der Ben­ja­min (r.) bei der Kn­ei­pen­nacht Ge­burts­tag im Kö­nigs Frit­ze von Frank Na­gel.

Kostas Kam­pa­ja­nis und Sabine Hein freu­en sich auf ih­re Gäs­te der Moz-kn­ei­pen­nacht.

Lu­kasz Au­gus­tyn, der Chef des Luc­ca in der Lo­gen­stra­ße, zapft sich schon ein­mal warm.

Gui­do Tiet­gen lädt ins Die­bels Li­ve ein.

Gü­rol Öz­can genießt die Ru­he vor dem An­sturm aufs Elyx.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.