Ber­li­ner Schi­ris strei­ken

Un­par­tei­ische weh­ren sich ge­gen zu­neh­men­de Ge­walt ge­gen sie. Mehr als 1000 Spie­le fal­len aus.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - SPORT - Sid/dpa

Ein Schieds­rich­ter-streik legt an die­sem Wo­che­n­en­de den Fuß­ball in Ber­lin na­he­zu lahm. Aus Pro­test ge­gen die zu­neh­men­de Ge­walt sind al­le Un­par­tei­ischen von der Ber­lin-li­ga ab­wärts am Sonn­abend und Sonn­tag von ih­ren Par­ti­en ab­ge­setzt wor­den.

Auf­grund die­ser Maß­nah­me sei­tens des Schieds­rich­ter­bei­rats sah sich der Ber­li­ner Fuß­ball-ver­band am Frei­tag da­zu ge­zwun­gen, den Spiel­tag ab­zu­sa­gen. Mehr als 1000 Be­geg­nun­gen fal­len aus. Be­trof­fen von den Ab­set­zun­gen sind auch die bei­den Part­ner­ver­bän­de Ver­band für Frei­zeit­fuß­ball und der Ver­band für Be­triebs­fuß­ball.

Ver­band be­fürch­te­te Cha­os

„Die Ent­schei­dung ist uns nicht leicht ge­fal­len, die Satz­ord­nung hät­te es her­ge­ge­ben, dass sich in den meis­ten Fäl­len die Mann­schaf­ten auf ei­nen Er­satz­schieds­rich­ter hät­ten ei­ni­gen müs­sen. Aber die­sem Cha­os woll­ten wir die Ver­ei­ne nicht aus­set­zen“, sag­te Ver­bands-prä­si­dent Bernd Schultz.

„Wir ha­ben über­haupt kein Ver­ständ­nis für die Ak­ti­on der Schieds­rich­ter, denn da­mit ge­rät das ei­gent­li­che An­lie­gen in den Hin­ter­grund. In mei­ner lang­jäh­ri­gen Amts­zeit war es noch nie not­wen­dig, dass das Prä­si­di­um des Ber­li­ner Fuß­ball-ver­ban­des ei­ne Ent­schei­dung ei­nes Aus­schus­ses au­ßer Kraft set­zen muss.“

Be­schlos­sen wur­de der Streik am Don­ners­tag im Schieds­rich­ter­bei­rat – „mit ziem­lich deut­li­cher Mehr­heit“, sagt Jörg Wehling, Vor­sit­zen­der des Schieds­rich­ter­aus­schus­ses des BFV. Mit dem Streik wol­len die Un­par­tei­ischen auf die im­mer wei­ter um sich grei­fen­den Ag­gres­sio­nen ge­gen sie bei den Spie­len auf­merk­sam ma­chen.

Schon 109 Vor­fäl­le in der Sai­son

„Die Ge­walt auf Ber­lins Plät­zen ist in die­ser Sai­son ge­gen­über der Vor­sai­son ge­stie­gen“, heißt es in ei­ner of­fi­zi­el­len Mit­tei­lung. Be­reits jetzt ha­be man 109 Vor­fäl­le von Ge­walt und Dis­kri­mi­nie­rung ver­zeich­nen müs­sen, in der Hälf­te der Fäl­le sei der Schieds­rich­ter das Op­fer ge­we­sen. „Das sind alar­mie­ren­de Zah­len, hier ist Hand­lungs­be­darf ge­for­dert und ein deut­li­ches Stopp-zei­chen zu set­zen“, heißt es in der Mit­tei­lung wei­ter.

Laut Schultz war der Schieds­rich­ter­aus­schuss An­fang der Wo­che mit ei­nem Antrag auf Aus­set­zung des Spiel­tags im Prä­si­di­um des Ber­li­ner Ver­ban­des ge­schei­tert. „Nun ha­ben sie hin­ten­rum ihr Ziel er­reicht“, zeigt sich der Boss des BFV sicht­lich ver­är­gert. Nach dem Wo­che­n­en­de sol­len Ge­sprä­che zwi­schen den Par­tei­en ge­führt wer­den, um ei­ne Lö­sung für das drin­gen­de Pro­blem zu fin­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.