Franz Rich­ter star­tet bei U-23-welt­meis­ter­schaft

Franz Rich­ter vom RSV Han­sa 90 will bei den U-23-welt­meis­ter­schaf­ten in Bu­da­pest nach sei­ner schwe­ren Ver­let­zung wie­der An­schluss fin­den.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - VORDERSEIT­E - Von Jörg Rich­ter

Franz Rich­ter vom RSV Han­sa 90 kehrt nach län­ge­rer Wett­kampf­pau­se ins in­ter­na­tio­na­le Wett­kampf-ge­sche­hen zu­rück. Der 21-jäh­ri­ge Grie­chisch-rö­misch-spe­zia­list star­tet bei den U-23-welt­meis­ter­schaf­ten der Rin­ger.

Nun wird es ernst für den Schwer­ge­wicht­ler Franz Rich­ter. Am Don­ners­tag ging der Flug nach Bu­da­pest, wo die U-23-welt­meis­ter­schaf­ten im Rin­gen aus­ge­tra­gen wer­den. Für den 21-Jäh­ri­gen, der erst von den Ju­nio­ren in die äl­te­re Al­ters­klas­se auf­ge­stie­gen ist, die ei­gent­lich schon zu den Män­nern ge­hört, ist es das ers­te gro­ße Tur­nier nach lan­ger Ver­let­zungs­pau­se. Im April hat­te er sich beim Tra­di­ti­ons­tur­nier in War­ne­mün­de ei­nen dop­pel­ten Kie­fer­bruch zu­ge­zo­gen, war aber schon im Ju­li wie­der ins Trai­ning ein­ge­stie­gen. „Mir wur­den Plat­ten an die Bruch­stel­len im­plan­tiert, die noch bis nach der Welt­meis­ter­schaft drin blei­ben, um die Kie­fer zu schüt­zen. Da­nach kom­men sie dann raus“, be­rich­tet Rich­ter, der sich gut fühlt, ob­wohl die ge­sam­te Wm-vor­be­rei­tung mehr oder we­ni­ger ins Was­ser fiel.

Zwar trai­nier­te der Grie­chisch-rö­misch-rin­ger, der seit 1. Ok­to­ber sein Start­recht für den RSV Han­sa 90 Frank­furt wahr­nimmt, bei ver­schie­de­nen in­ter­na­tio­na­len Trai­nings­lehr­gän­gen in Russ­land, Li­tau­en und Finn­land mit Tei­len der Welt­spit­ze zu­sam­men, „aber ein rich­ti­ges Tur­nier war nicht da­bei“, be­dau­ert auch sein Stütz­punkt-trai­ner Ma­ik Bit­ter­ling, der krampf­haft nach Wett­kämp­fen such­te. Ei­ne Rei­se ins dä­ni­sche Ny­köping brach­te ge­ra­de ein­mal ei­nen Kampf und auch in der Re­gio­nal­li­ga war die Be­las­tungs­gren­ze oft­mals nicht all­zu hoch. „Da ha­be ich mich auch ge­gen leich­te­re Geg­ner schwer ge­tan“, fehl­te es Rich­ter, der seit Sep­tem­ber an der Eu­ro­päi­schen Sport­aka­de­mie in Pots­dam stu­diert, mit­un­ter auch an Selbst­ver­trau­en.

Rang 8 bei der U-23-EM

Selbst der letz­te Trai­nings lehr­gang in Kroa­ti­en konn­ten icht­be­suchtw er­den, die deut­schen Ring er muss­ten we­gen ei­nes Streiks des Ka­bi­nen per­so­nals un­ver­rich­te­ter Din­ge vom Ber­li­ner Flug­ha­fen wie­der ab­rei­sen und ver­leg­ten das Ab­schluss trai­ning nach Frank­furt.

Doch nun ist es so­weit, die Welt­meis­ter­schaft wur­de be­reits an­ge­pfif­fen. An den ers­ten Ta­gen schie­den trotz gu­ter Kämp­fe die Frei­stil­rin­ger Il­ja Matu­hin und Eri kT hie­le aus de­mLu­cken wald er Re­gio­nal stütz­punkt aus. Für Rich­ter be­gin­nen am Frei­tag die Qua­li­fif­kat ions kämp­fe bis hin­zu den Halb­fi­nals.

„Für Franz geht es vor al­lem dar­um, nach den über­aus er­folg­rei­chen Ju­nio­ren-jah­ren nun auch bei den Män­nern den An­schluss zu fin­den“, sagt Bun­des­trai­ner Ma­ik Bull mann. Der Olym­pia­sie­ger von 1992 und drei­fa­che Welt­meis­ter wird ihn in Bu­da­pest ge­mein­sam mit dem Stütz­punkt ver- ant­wort­li­chen Trai­ner Heinz Thiel be­treu­en. Bei­den Eu­ro­pa­meis­ters chaf­ten­derU 23 im April stell­te Franz Rich­ter mit Platz 8 schon ein­mal den Fuß in die Tür.

Franz Rich­ter er­litt im April ei­nen dop­pel­ten Kie­fer­bruch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.