Po­se­ner Zoo ret­tet neun Ti­ger

Die Tie­re wa­ren in Las­ter ein­ge­pfercht und un­ter­wegs von Ita­li­en nach Russ­land. Ei­ne Raub­kat­ze ist tot.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - BLICK IN DIE WELT -

Ta­ge­lang wa­ren die Ti­ger an der Gren­ze Po­lens zu Weiß­russ­land in ei­nem Trans­por­ter ein­ge­pfercht, dem weiß­rus­si­sche Gren­zer man­gels Pa­pie­ren die Ein­rei­se ver­wei­gert hat­ten. Laut Trans­port­do­ku­men­ten war der Last­wa­gen mit den Ti­gern von Ita­li­en aus in die Nord­kau­ka­sus­re­pu­blik Da­ges­tan in Russ­land un­ter­wegs. Me­dien­be­rich­ten zu­fol­ge wa­ren die Tie­re für ei­nen Zir­kus be­stimmt.

Die Ex­per­ten aus dem Zoo in Po­sen reis­ten an die Gren­ze, um die Groß­kat­zen zu ret­ten. Sie fan­den neun Ti­ger im Zu­stand völ­li­ger Er­schöp­fung vor. Ein zehn­tes Tier war be­reits we­gen Darm­kom­pli­ka­tio­nen ver­en­det. Ei­ne Ob­duk­ti­on er­gab, dass die Ti­ger un­ter­wegs of­fen­bar nur mit für sie un­ver­träg­li­chem Hüh­ner­fleisch ge­füt­tert wor­den wa­ren.

Der Zoo in Po­sen will die Raub­kat­zen nun auf­päp­peln. Lang­fris­tig sol­len sie in ein Tie­r­asyl in Spa­ni­en kom­men. Der für den Trans­port ver­ant­wort­li­che Rus­se wur­de fest­ge­nom­men. Die Staats­an­walt­schaft er­mit­telt we­gen Tier­quä­le­rei. Nach dem pol­ni­schen Tier­schutz­recht dro­hen ihm bis zu drei Jah­re Haft, im Fal­le von be­son­de­rer Grau­sam­keit so­gar bis zu fünf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.