Mit­tel­ohr­ent­zün­dung kann auch Er­wach­se­ne tref­fen

„Kin­der­krank­heit“muss ernst ge­nom­men wer­den

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - WER HEILT WAS? -

Es ist die Kin­der­krank­heit schlecht­hin - die aku­te Mit­tel­ohr­ent­zün­dung mit hef­ti­gen Schmer­zen im Ohr. Die gu­te Nach­richt: Bei den meis­ten Kin­dern heilt sie oh­ne Fol­gen ab. Die schlech­te: Mit­tel­ohr­ent­zün­dun­gen kön­nen auch Er­wach­se­nen das Le­ben schwer ma­chen. Al­ler­dings: „Wäh­rend aku­te Mit­tel­ohr­ent­zün­dun­gen tat­säch­lich vor al­lem bei Kin­dern vor­kom­men, lei­den Er­wach­se­ne eher an der chro­ni­schen Form“, sagt Prof. Jens Pe­ter Kluß­mann, Di­rek­tor und Lehr­stuhl­in­ha­ber der Kli­nik für Hals-, Na­sen- und Oh­ren­heil­kun­de an der Uni­ver­si­tät zu Köln.

„Bei der chro­ni­schen Form sind die Schleim­häu­te des Mit­tel­ohrs im­mer wie­der und lang an­hal­tend ent­zün­det“, er­klärt Prof. Andre­as Gerst­ner, Chef­arzt der Kli­nik für Hals-, Na­sen- und Oh­ren­heil­kun­de in Braun­schweig. „Au­ßer­dem be­fin­det sich im Trom­mel­fell meist ein dau­er­haf­tes Loch.“Die Tü­cke der chro­ni­schen Mit­tel­ohr­ent­zün­dung: Das schmerz­haf­te Oh­ren­s­te­chen tritt in der Re­gel nicht auf. „Ein Hin­weis kann sein, dass dau­er­haft Se­kret aus dem Ohr läuft“, er­klärt Kluß­mann. „Häu­fig ver­schlech­tert sich auch das Hö­ren.“Stellt der HNO-ARZT ei­ne chro­ni­sche Mit­tel­ohr­ent­zün­dung fest, sei häu­fig ei­ne Ope­ra­ti­on rat­sam. „Der De­fekt im Trom­mel­fell lässt sich ver­schlie­ßen. Be­schä­dig­te Ge­hör­knö­chel­chen kön­nen re­kon­stru­iert wer­den.“(dpa)

Fo­to: Chris­tin Klo­se/dpa-mag

Ei­ne chro­ni­sche Mit­tel­ohr­ent­zün­dung ist schwer zu er­ken­nen. Be­steht aber der Ver­dacht, kann der HNO-ARZT fest­stel­len, ob ei­ne sol­che Ent­zün­dung vor­liegt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.