Gan­na ver­bes­sert Welt­re­kord

Cott­bu­ser Sprin­te­rin Em­ma Hin­ze ge­winnt beim Welt­cup in Minsk den Kei­rin. Marc Jurc­zyk schwer ge­stürzt.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - SPORT -

Minsk.

Das deut­sche Top­ta­lent Em­ma Hin­ze hat im weiß­rus­si­schen Minsk ih­ren ers­ten Ein­zel­sieg im Bahn­rad-welt­cup ge­fei­ert. Die 22-Jäh­ri­ge Cott­bu­se­rin sieg­te zum Ab­schluss am Sonn­tag im Kei­rin-wett­be­werb vor Eu­ro­pa­meis­te­rin Mat­hil­de Gros aus Frank­reich und stand nach zu­vor drei zwei­ten Plät­zen erst­mals in ei­nem Ein­zel­wett­be­werb auf dem obers­ten Trepp­chen. „Em­ma ist hier nach ih­rem krank­heits­be­ding­ten Aus­stieg bei der EM vor zwei Wo­chen sehr, sehr stark ge­fah­ren“, lob­te Bun­des­trai­ner Det­lef Ui­bel. Vi­ze-eu­ro­pa­meis­te­rin Lea So­phie Fried­rich aus Das­sow wur­de Sieb­te.

Die deut­sche Mann­schaft hol­ten beim ers­ten Welt­cup der Sai­son vier Me­dail­len. Hin­ze hat­te im Sprint eben­so be­reits Bron­ze ge­won­nen wie Fried­rich und Gr­a­bosch im Team­sprint. Au­ßer­dem si­cher­te sich der Frau­en-vie­rer in der Ver­fol­gung Sil­ber.

Für ei­nen Schock sorg­te der deut­sche Kei­rin-meis­ter Marc Jurc­zyk, der sich in Minsk das lin­ke Schlüs­sel­bein brach. Zu­sätz­lich muss­te ei­ne tie­fe Fleisch­wun­de im Hüft­be­reich ge­näht wer­den. „Sein Zu­stand ist sta­bil, er fliegt am Mon­tag zu­rück nach Ber­lin“, sag­te Ui­bel am Sonn­tag. In der Un­fall­kli­nik Ber­lin-mar­zahn soll sich der Er­fur­ter di­rekt ei­ner Ope­ra­ti­on un­ter­zie­hen.

Jurc­zyk war am Sonn­abend in ei­nem Vor­lauf des Kei­rin-wett­be­werbs nach ei­nem ge­platz­ten Hin­ter­rei­fen des Chi­ne­sen Zhou Yu un­ver­schul­det in ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Mas­sen­sturz mit drei wei­te­ren Fah­rern ver­wi­ckelt wor­den. Er dürf­te da­mit den Groß­teil der Sai­son mit der Heim-wm En­de Fe­bru­ar in Ber­lin ver­pas­sen. „Die Si­tua­ti­on ist al­les an­de­re als er­freu­lich“, sag­te Ui­bel, der nach Jurc­zyks Aus­fall für den Welt­cup am kom­men­den Wo­che­n­en­de in Glas­gow die Aus­wahl für den Team­sprint zu­rück­zie­hen muss.

Für das High­light in Minsk sorg­te der Ita­lie­ner Fil­ip­po Gan­na mit ei­nem Welt­re­kord in der 4000-Me­ter-ei­ner­ver­fol­gung. Der Welt­meis­ter ver­bes­ser­te die Best­mar­ke auf 4:04,252 Mi­nu­ten. Den al­ten Re­kord (4:05,423) hat­te der Us-ame­ri­ka­ner Ash­ton Lam­bie An­fang Sep­tem­ber auf mehr als 2500 Me­tern Hö­he in Bo­li­vi­en auf­ge­stellt. dpa/sid

Fo­to: imago images

Welt­re­kord: der Ita­lie­ner Fil­ip­po Gan­na

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.