Die bes­te Fehl­bu­chung des Jah­res

Die Bands Fehl­far­ben und Zer­fall be­geis­tern auf dem Alex­an­der­platz mit ei­nem lau­ni­gen Dop­pel­kon­zert.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - KULTUR -

Ber­lin.

Zer­fall und Fehl­far­ben, das be­deu­tet: Punk-le­gen­den aus Ost und West tref­fen auf­ein­an­der. Mit ei­nem span­nungs- wie en­er­gie­ge­la­de­nen Dop­pel­pro­gramm wur­de am Mitt­woch­abend das fest­li­che Ge­den­ken an 30 Jah­re fried­li­che Re­vo­lu­ti­on auf dem Alex­an­der­platz fort­ge­setzt. Das dor­ti­ge, ein­wö­chi­ge Gra­tis-open-air zwi­schen Welt­zeit­uhr und „Sa­turn“-kon­sum­tem­pel ver­ein­te bei reg­ne­ri­schem No­vem­ber­wet­ter zwei Iko­nen der Sub­kul­tur ih­res je­wei­li­gen Her­kunfts­staa­tes.

Die 1983 ge­grün­de­te Band Zer­fall über­nahm hier die Rol­le der Ost­ber­li­ner Lo­kal­ma­ta­do­ren. Zer­fall wa­ren ei­ne der so­ge­nann­ten „An­de­ren Bands“in der DDR, die sich jen­seits des staat­li­chen Kul­tu­rap­pa­ra­tes ei­ne Fan­ge­mein­de er­spielt hat­te. Die heu­te als Quar­tett auf­tre­ten­de Band macht mit ei­nem schmis­si­gen Auf­tritt den An­fang, lässt lau­te und wüs­te Punk­rock-at­ta­cken über den Alex schal­len, zum Er­stau­nen der vie­len Pas­san­ten, die am frü­hen Abend noch ih­re Ein­kaufs­tü­ten über den wei­ten Platz schlep­pen.

Punk-iko­nen aus Düs­sel­dorf

Die meis­ten im Pu­bli­kum sind aber für die zwei­te Band ge­kom­men. Die Fehl­far­ben aus Düs­sel­dorf wa­ren An­fang der 80er-jah­re mit ih­rem Al­bum „Mon­ar­chie und All­tag“ei­ne kur­ze Zeit lang Stars. Als ih­re Sing­le „Ein Jahr (Es geht vor­an)“1982 zum Neu­eDeut­sche-wel­le-hit wur­de, lag die Band aber schon in Trüm­mern, hat­te Sän­ger Pe­ter Hein das Mu­sikerle­ben zu Guns­ten ei­nes Brot­be­ru­fes auf­ge­ge­ben. Seit den Nul­ler-jah­ren ma­chen Hein und Co. wie­der Mu­sik. Vie­le sa­gen: Sie sind bes­ser als je zu­vor.

Und da­für lie­fert das Sex­tett auf dem Alex den Be­weis, mit ei­nem quick­le­ben­di­gen Ritt durch das ge­sam­te Oeu­vre. „Wir sind die Fehl­bu­chung des Jah­res“, scherzt „Bes­ser-wes­sie“Pe­ter Hein über den An­lass, und lässt noch man­chen lau­ni­gen Kom­men­tar über die deutsch-deut­sche Ge­schich­te vom Sta­pel. Die „Bes­ser-gi­tar­re“Tho­mas Schnei­der peitscht da­zu mal kno­chen­tro­cke­ne, mal fun­ki­ge Riffs über den Alex, „Bes­ser-synth“Kurt Dahl­ke streut Wa­ve-pop-klang­flä­chen ein. Und am En­de sind nicht nur die vie­len 80er-jah­re-ve­te­ra­nen vor der Büh­ne be­glückt. Bo­ris Kru­se

Fo­to: Im­a­go-images

Kult­band: Pe­ter Hein (l.) von den Fehl­far­ben be­singt die deut­sche Re­vo­lu­ti­on.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.