Fischer/rei­che hal­ten kurz­zei­tig den An­schluss

TTC Frank­furt ver­liert nach gro­ßem Kampf 6:9 bei Ein­heit Pots­dam.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - LOKALSPORT - Pkr

Ei­nen Tag nach dem Sieg über die TSG Lüb­ben­au muss­ten die Tisch­ten­nis-ak­teu­re des TTC Frank­furt beim Fa­vo­ri­ten der Ver­bands­li­ga Ein­heit Pots­dam an­tre­ten. Nach den Dop­peln ge­rie­ten die Oder­städ­ter be­reits in Rück­stand. Nur Wac­zek/kretz­sch­mar ge­stal­te­ten ih­re Par­tie ge­gen Be­cker/här­tig sieg­reich in vier Sät­zen. Fischer/bul­la und Rei­che/ Stapf gin­gen leer aus.

Das ein­zi­ge Mal in Führung gin­gen die Ttc-ler durch zwei

Sie­ge von Ro­man Wac­zek und Pe­ter Kretz­sch­mar in den ers­ten bei­den Ein­zeln. Da­bei setz­te sich der Frank­fur­ter Mann­schafts­ka­pi­tän oh­ne Satz­ver­lust ge­gen Mar­cel Arndt mit ei­ner cou­ra­gier­te Leis­tung durch. Wac­zek muss­te ge­gen Ar­vid Be­cker schon mehr kämp­fen, um sei­nen Kon­tra­hen­ten dann doch mit 3:1 in Schach zu hal­ten. An­schlie­ßend folg­ten vier Nie­der­la­gen in Fol­ge für Pit Fischer, Mar­co Rei­che, Pas­cal Stapf und Len­nard Bul­la.

Da­mit stand es nach dem ers­ten Ab­schnitt 6:3 für die Gast­ge­ber.

Wac­zek mit gro­ßer Rou­ti­ne

Die Oder­städ­ter ga­ben je­doch nicht auf. Zu­nächst be­zwang Wac­zek im Spit­zen­du­ell des Ta­ges mit Rou­ti­ne und Über­sicht den Ein­heit-ak­teur Arndt knapp im End­schei­dungs­satz. Lei­der konn­te Kretz­sch­mar nicht an das Glanz­stück der ers­ten Be­geg­nung an­knüp­fen und muss­te sich auf­grund von Kon­zen­tra­ti­ons­schwä­chen

und feh­len­der Prä­zi­si­on Be­cker oh­ne Satz­ge­winn beu­gen. Dann kam der gro­ße Auf­tritt von Fischer und Rei­che. Bei­de über­zeug­ten tak­tisch und spie­le­risch, zeig­ten gro­ßen Kampf­geist und ent­schie­den so ih­re Be­geg­nun­gen für sich. Vor al­lem bei Pit Fischer war das für sein Selbst­be­wusst­sein sehr wich­tig, nach­dem es zu­vor nicht so gut ge­lau­fen war. Nun stand es 6:7 für die Frank­fur­ter und es lag an Bul­la und Stapf, we­nigs­tens ein Spiel zu ge­win­nen, um das Spit­zen­dop­pel zu er­zwin­gen. Doch bei­de hiel­ten dem Druck ge­gen die spie­le­risch über­le­ge­nen Kon­tra­hen­ten nicht stand. Da­mit wur­de es nichts mit dem er­hoff­ten Punkt­ge­winn für den TTC Frank­furt.

Am Sonn­tag wird es in Bran­den­burg ein ech­tes Ab­stiegs­du­ell ge­ben, mit wich­ti­gen Punk­ten für den Klas­sen­er­halt.

TTC: Wac­zek 2,5 Punk­te, Kretz­sch­mar1,5, Fischer, Rei­che je 1

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.