Re­spekt an bei­de Sei­ten

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - FRANKFURTE­R STADTBOTE -

Zu „Das Un­mög­li­che im Herbst 1989“(Aus­ga­be vom 1. No­vem­ber):

So wie die Er­eig­nis­se des Wen­de­herbs­tes bei den Nord­deut­schen eher ge­las­sen auf­ge­nom­men wur­den, geht das in die Län­ge ge­streck­te Ju­bi­lä­um an vie­len vor­bei. Ich bin ver­sucht, ei­nen Spruch des be­rühmt-be­rüch­tig­ten Ge­ne­ra­lis­si­mus auf die hie­si­ge Men­ta­li­tät zu über­tra­gen: die Sys­te­me kom­men und ge­hen, aber der Bran­den­bur­ger bleibt auf dem Tep­pich. Be­wun­de­rungs­wür­dig wa­ren die Ve­rän­de­run­gen schon. Al­les oh­ne Bür­ger­krieg und Blut­ver­gie­ßen. Da­zu ge­hört bei­den Sei­ten Re­spekt: den Re­bel­len eben­so wie den Sys­tem­trä­gern, die ih­re Be­fug­nis­se kampf­los über­ga­ben. Un­ge­recht und un­dank­bar ist hin­ge­gen, der al­ten Ge­sell­schaft nur Ne­ga­ti­ves nach­zu­sa­gen. Wä­re es ge­lun­gen, das bes­te aus bei­den Sys­te­men an­ein­an­der an­zu­pas­sen, gä­be es die wach­sen­de Un­zu­frie­den­heit mit der Po­li­tik si­cher nicht.

Klaus Wo­pat

Frank­furt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.