Neu­er Boss Hai­ner rühmt Guar­dio­la

Han­si Flick wird bis Weih­nach­ten auf der Bank sit­zen. Ei­ne Short­list mit gro­ßen Na­men kur­siert.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - SPORT - dpa

Am Län­der­spiel-wo­che­n­en­de konn­te Han­si Flick noch ein­mal durch­pus­ten. Auf den akri­bi­schen Ar­bei­ter kommt bei Bay­ern Mün­chen ei­ne in­ten­si­ve Zeit zu, nach­dem ihn Vor­stands-chef Karl-heinz Rum­me­nig­ge nach dem „spek­ta­ku­lär ge­lun­ge­nen Neu­start“nach der Tren­nung von Ni­ko Ko­vac beim Uli-ho­en­eß-ab­schied un­ter dem Bei­fall der Mit­glie­der zum Chef­trai­ner für min­des­tens acht wei­te­re Spie­le aus­rief. Mit die­ser Ent­schei­dung ver­schafft sich der deut­sche Fuß­ball-re­kord­meis­ter Zeit bei der schwie­ri­gen Trai­ner­su­che. So­gar ei­ne Zu­sam­men­ar­beit mit Flick als Chef­coach bis Sai­son­en­de ist zu ei­ner Op­ti­on ge­wor­den.

Flicks Bis-auf-wei­te­res-sta­tus wur­de neu de­fi­niert. „Wir ha­ben ent­schie­den, dass bis auf Wei­te­res min­des­tens bis Weih­nach­ten heißt und mög­li­cher­wei­se dar­über hin­aus“, ver­kün­de­te Rum­me­nig­ge auf der Jah­res­haupt­ver­samm­lung. Flick ver­nahm die Wor­te in der ers­ten Rei­he sit­zend ne­ben Sport­di­rek­tor Ha­san Sa­lih­a­mid­zic. Ei­ne lo­gi­sche An­kün­di­gung, da gro­ße Lö­sun­gen für ei­ne dau­er­haf­te Ko­vac-nach­fol­ge kurz­fris­tig nicht rea­li­sier­bar sind.

Der Fan­ta­sie sind da­bei kei­ne Gren­zen ge­setzt. So­gar ei­ne spek­ta­ku­lä­re Rück­hol­ak­ti­on von Pep Guar­dio­la steht im Raum. Der neue Prä­si­dent Her­bert Hai­ner be­zeich­ne­te den bei Man­ches­ter Ci­ty be­schäf­tig­ten Ka­ta­la­nen nach sei­ner Wahl als „su­per Trai­ner“. Der Auf­trag des Ho­en­eß-nach­fol­gers er­ging aber an die ope­ra­ti­ve Füh­rung. „Das ist ei­ne ganz kla­re Auf­ga­be des Vor­stands. Der hat vom Auf­sichts­rat den Auf­trag be­kom­men, in al­ler Ru­he den rich­ti­gen Trai­ner zu su­chen.“

Guar­dio­la tauch­te so­gar plötz­lich auf der Ver­samm­lung auf – in ei­nem Vi­deo­ein­spie­ler. „Du bist jetzt schon ei­ne Le­gen­de in die­sem Club. Dein Pep. Uli. Ser­vus“, sprach Guar­dio­la. Ho­en­eß hat­te den Spa­nier 2013 nach Mün­chen ge­lotst. An­ge­spro­chen auf Guar­dio­la ver­ord­ne­te sich Ho­en­eß als Ex-prä­si­dent Zu­rück­hal­tung: „Vor drei Ta­gen hät­te ich die Fra­ge vi­el­leicht noch be­ant­wor­tet. Jetzt wer­de ich so et­was über­haupt nicht be­ant­wor­ten.“Rum­me­nig­ge, Sa­lih­a­mid­zic und der of­fi­zi­ell am 1. Ja­nu­ar 2020 be­gin­nen­de Vor­stands-neu­zu­gang Oli­ver Kahn sind am Zug.

Fo­to: dpa

Neu­er und al­ter Boss: Her­bert Hai­ner und Uli Ho­en­eß

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.