Ver­tei­di­ger muss Tor des 1. FCF II hü­ten

Der 1. FC Frank­furt II er­lebt beim 0:2 bei Rot-weiß Fre­ders­dorf/vo­gels­dorf ei­ne bö­se Über­ra­schung.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - LOKALSPORT -

Frank­furt.

Ein über­ra­schen­des Aus hat es im Kreis­po­kal-ach­tel­fi­na­le für den 1. FC Frank­furt II ge­ge­ben. Das Spit­zen­team der Kreis­ober­li­ga un­ter­lag bei Ro­tWeiß Fre­ders­dorf/vo­gels­dorf mit 0:2 (0:1) und schei­det aus dem Wett­be­werb aus. „Bei uns hat es an vie­lem ge­fehlt. Vor al­lem hat­ten wir aus Ver­let­zungs­grün­den kei­nen Tor­wart, so dass sich Ab­wehr­spie­ler Axel Ko­lax erst­mals ins Tor stel­len muss­te“, be­rich­tet Frank­furts Trainer Klaus Her­pel.

Die Bran­den­burg­li­ga-re­ser­ve do­mi­nier­te zwar die ers­te Halb­zeit, ver­säum­te es aber, dar­aus Ka­pi­tal zu schla­gen. Se­kun­den vor dem Pau­sen­pfiff fiel dann die über­ra­schen­de Füh­rung für die Fre­ders­dor­fer durch Ma­xi­mi­li­an Wer­ner nach ei­nem Miss­ver­ständ­nis zwi­schen der Fcf-ab­wehr und Aus­hilfs-tor­hü­ter Ko­lax. „Da ha­ben wir uns den Ball qua­si selbst ins Tor ge­legt“, sagt Her­pel.

Auf Meis­ter­schaft kon­zen­trie­ren

Nach der Pau­se rann­ten die Gäs­te wei­ter an, ver­krampf­ten aber mit zu­neh­men­der Spiel­dau­er. Zu­dem wur­de ein laut Gäs­te-coach elf­me­ter­rei­fes Foul der Gast­ge­ber nicht ge­ahn­det. Der Nord-kreis­li­gist stand hin­ge­gen mit sie­ben, acht Mann hin­ten drin und be­schränk­te sich auf Kon­ter. Ei­nen da­von nutz­te Sven Pollak zum 2:0-End­stand (77.). „Das ist kein Bein­bruch, är­gert uns aber na­tür­lich. Uns ha­ben wie­der min­des­tens sechs Stamm­spie­ler ge­fehlt, aber wir hät­ten ge­dacht, dass wir auch mit der er­satz­ge­schwäch­ten Trup­pe wei­ter­kom­men“, sagt Her­pel. „Jetzt kön­nen wir uns voll und ganz auf die Meis­ter­schaft kon­zen­trie­ren und müs­sen da un­se­re Haus­auf­ga­ben ma­chen“, blickt der Trainer be­reits auf die Li­ga vor­aus. hrö

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.