Initia­ti­ve für In­sek­ten war er­folg­reich

Land­nut­zer sam­mel­ten ge­nü­gend Un­ter­schrif­ten – Um­welt­ver­bän­de sam­meln wei­ter.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - BRANDENBUR­G -

Pots­dam.

Ei­ne Volks­in­itia­ti­ve von Land­nut­zern wie Bau­ern, Wald­be­sit­zern und Fi­schern hat am Di­ens­tag 24 000 Un­ter­schrif­ten zum In­sek­ten­schutz dem Land­tag über­ge­ben. Sind 20 000 Stim­men da­von gül­tig, muss das Par­la­ment sich mit dem An­lie­gen be­schäf­ti­gen. Ge­fo­dert wird un­ter an­de­rem, ei­nen Kul­tur­land­schafts­bei­rat ein­zu­rich­ten, Blüh­strei­fen zu för­dern und die In­sek­ten­for­schung zu ver­stär­ken. Die Bü­ro­kra­tie in der Land­wirt­schaft sol­le re­du­ziert und we­ni­ger Pflan­zen­schutz­mit­tel ein­ge­setzt wer­den. Hen­rik Wen­dorff, Prä­si­dent des Bau­ern­ver­ban­des, be­ton­te, dass man sich jetzt auf die De­bat­te mit den Par­la­men­ta­ri­ern freue und auch mit den Um­welt­ver­bän­den.

Letz­te­re hat­ten im Früh­jahr zeit­gleich ei­ne ei­ge­ne Volks­in­itia­ti­ve ins Le­ben ge­ru­fen. Die­se geht in ih­ren For­de­run­gen we­sent­lich wei­ter. Un­ter an­de­rem wird das Ver­bot von Pes­ti­zi­den in Schutz­ge­bie­ten ge­for­dert und zehn Me­ter brei­te öko­lo­gi­sche Schutz­strei­fen an Ge­wäs­sern. Auch die För­de­rung der kon­ven­tio­nel­len Land­wirt­schaft wird in­fra­ge ge­stellt. Axel Kru­schat, Lan­des­ge­schäfts­füh­rer des BUND, er­klär­te am Di­ens­tag, dass die von sei­nem Ver­band und dem Na­bu un­ter­stütz­te Volks­in­itia­ti­ve et­wa 64 000 Un­ter­schrif­ten ge­sam­melt ha­be. Man wer­de den ge­setz­lich vor­ge­ge­be­nen Zei­t­raum aus­schöp­fen und bis zum nächs­ten Früh­jahr wei­te­re Un­ter­schrif­ten sam­meln. Er geht da­von aus, dass die Gren­ze von 80 000 über­schrit­ten wer­den kann. Da­mit könn­te ge­zeigt wer­den, dass die Initia­ti­ve sich auch ein Volks­be­geh­ren zu­traut, die zwei­te Stu­fe der Volks­ge­setz­ge­bung, wenn der Land­tag die For­de­run­gen der Volks­in­itia­ti­ve ab­leh­nen soll­te.

Die Land­nut­zer ha­ben die Um­welt­ver­bän­de in­zwi­schen zu ei­nem Dia­log auf­ge­ru­fen. Man hof­fe auf ei­ne gleich­zei­ti­ge Be­hand­lung bei­der Initia­ti­ven im Land­tag. Das geht je­doch nicht, wenn die Um­welt­ver­bän­de die Ab­ga­be ih­rer Un­ter­schrif­ten hin­aus­zö­gern. thi

Foto: zb

Hen­rik Wen­dorff, Prä­si­dent des Bran­den­bur­ger Lan­des­bau­ern­ver­ban­des

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.