75 Pro­zent der Ab­stür­ze im Ab­stieg

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - SERIE SICHERHEIT -

Stol­pe­rer

Aus­rut­schen, stol­pern und dann ab­stür­zen: Das ist beim Berg­wan­dern die Un­fall­ur­sa­che Num­mer eins. Bei mehr als 30 Pro­zent der Un­fäl­le ist die To­des­ur­sa­che Herz-kreis­lauf-ver­sa­gen. Bei den töd­li­chen Un­fäl­len lässt sich oft aber nicht mehr fest­stel­len, ob ein Sturz die Ur­sa­che war oder ob Kreis­lauf­ver­sa­gen erst zum Sturz führ­te. Klar ist, dass sich 75 Pro­zent der Stür­ze im Ab­stieg er­eig­nen.

Nar­ziss­mus

Vie­le vor al­lem jun­ge Leute wer­den durch Fil­me und Vi­de­os in den So­zia­len Netz­wer­ken zur Nach­ah­mung von Tou­ren ge­lockt, de­nen sie kaum ge­wach­sen sind. Ein schnel­ler Post vom Gip­fel­kreuz soll dann das Stre­ben nach An­er­ken­nung er­fül­len. Au­ßer­dem: Rou­ten­be­schrei­bun­gen im In­ter­net sind völ­lig un­ge­fil­tert und oft sehr sub­jek­tiv.

Kli­ma­wan­del

St­ein­schlag und Berg­stür­ze ha­ben – auch durch den auf­tau­en­den Per­ma­frost­bo­den – zu­ge­nom­men. Schlüs­sel­stel­len bei Hoch­tou­ren sind an­spruchs­vol­ler und ge­fah­ren­rei­cher ge­wor­den, die Glet­scher­res­te sind stei­ler und schnee­är­mer. Schwie­rig zu be­ge­hen ist das ent­ste­hen­de Schot­ter­ge­län­de.

Ski­tou­ren

Zwar boomt das Ski­tou­ren­ge­hen, die Ret­tungs­ein­sät­ze der Berg­wacht sind aber nicht über­pro­por­tio­nal an­ge­stie­gen. Das liegt auch da­ran, dass vie­le Tou­ren­ge­her die eher ein­fa­chen Mo­de­tou­ren be­vor­zu­gen. Durch die häu­fi­gen Ab­fahr­ten ent­ste­hen dann nicht sel­ten fast pis­ten­ähn­li­che Ver­hält­nis­se. Frag­wür­dig ist der Trend zur Ul­tra­leicht-aus­rüs­tung – ein Si­cher­heits­ri­si­ko.

Un­fall­sta­tis­tik

Be­zo­gen auf den Mit­glie­der­stand be­wegt sich beim DAV die Zahl der Not­la­gen und Un­fäl­le im Rah­men der ver­gan­ge­nen Jah­re. Zwar gab es 2018 mit 967

Un­fäl­len die bis­her höchs­ten ab­so­lu­ten Zah­len, je­doch lag die An­zahl der Be­trof­fe­nen – 1178 im ver­gan­ge­nen Jahr – nied­ri­ger als 2016 und 2017 (1198 und 1245).

Ge­fahr beim Ro­deln Beim Klet­ter­steig­ge­hen (mehr Blo­ckie­run­gen als Stür­ze) gab es im Be­reich des DAV 2018 kei­nen töd­li­chen Un­fall. Na­he­zu ver­dop­pelt seit 2006 ha­ben sich die Ein­sät­ze der Berg­wacht beim Gleit­schirm­flie­gen. Durch neu an­ge­leg­te Ro­del­pis­ten an Seil­bah­nen und Hüt­ten und zu ho­he Ge­schwin­dig­kei­ten sind ge­gen­über 2016 so­gar mehr als dop­pelt so vie­le Ein­sät­ze nö­tig.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.