Viel Spaß beim Thea­ter­pro­jekt

Auch wenn das deutsch-pol­ni­sche Edu­ca­ti­on Pro­ject in die­sem Jahr klei­ner aus­fal­len muss­te: 100 Kin­der und ih­re Fa­mi­li­en hat­ten viel Spaß.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - VORDERSEIT­E - Von René Matsch­ko­wi­ak

Auch wenn das deutsch-pol­ni­sche Edu­ca­ti­on Pro­ject in die­sem Jahr klei­ner aus­fal­len muss­te als in den Vor­jah­ren: 100 Kin­der und ih­re Fa­mi­li­en hat­ten viel Spaß. Das Bran­den­bur­gi­sche Staats­or­ches­ter hat­te das Spek­ta­kel or­ga­ni­siert.

Deut­lich klei­ner als in den Vor­jah­ren ist das vom Bran­den­bur­gi­schen Staats­or­ches­ter or­ga­ni­sier­te ak­tu­el­le deutsch-pol­ni­sche Edu­ca­ti­on Pro­ject. Die Auf­re­gung der Kin­der aber, be­vor sie die Büh­ne be­tre­ten, ist ge­blie­ben. Joe-kea­no Ku­ckuck aus der Grund­schu­le am Bo­ta­ni­schen Gar­ten, spielt ei­ne Ker­ze in die­sem Weih­nachts­stück. „Wir müs­sen ganz schön oft auf die Büh­ne“, sagt er. Wie das eben zu Weih­nach­ten so mit Ker­zen ist. „Da bin ich schon auf­ge­regt.“

An­sons­ten aber ist der Spaß groß. Ei­ne gan­ze Wo­che lang wur­de je­den Tag ge­übt. Da­vor ei­nen Mo­nat lang je­de Wo­che ein­mal. „Ich bin zum ers­ten mal bei die­sem Pro­jekt da­bei“, sagt er. „Es ist span­nend aber auch sehr lus­tig, manch­mal war aber das Orches­ter zu laut“, fin­det Joe-kea­no.

Zwei Vor­stel­lun­gen

Je­weils 300 Kin­der und El­tern, Omas und Opas im Zu­schau­er­raum woll­ten sich am Frei­tag und am Sonn­abend die Vor­stel­lun­gen zum dies­jäh­ri­gen Edu­ca­ti­on Pro­ject nicht ent­ge­hen las­sen. Pas­send zur Jah­res­zeit soll­te es „Ein per­fek­ter Weih­nachts­tag“wer­den, was frei­lich in vie­len Fa­mi­li­en und eben auch auf der Büh­ne nicht so­fort ge­lingt. Die Wün­sche der Kin­der zu aus­ufernd, der Stress für die El­tern zu groß. So wünscht sich ein Mäd­chen ein Pferd, das auf dem Bal­kon steht und ein grö­ße­res Zim­mer, ei­ne an­de­re ei­ne gro­ße Vil­la mit ei­nem Schwimm­bad. „Ich lie­be Del­fi­ne“, sagt sie. „Ich möch­te dich um ein­fa­che Ge­schen­ke bit­ten“, sagt Le­on aus Schön­fließ zum Weih­nachts­mann. „Das Han­dy Ipho­ne S8“.

Die Tex­te wur­den, wie in den Vor­jah­ren auch, von den Kin­dern in Schreib­work­shops mit ge­schrie­ben. „Et­wa 100 Kin­der ste­hen in die­sem Jahr auf der Büh­ne“, so Uwe Stieh­ler, Pres­se­spre­cher des Staats­or­ches­ters. Je­weils ei­ne Klas­se aus der Grund­schu­le Schön­fließ, aus Frank­furt, Rze­pi­nie und Slubice sind da­bei. Im letz­ten Jahr wa­ren es zwar noch 300 Kin­der aus der Re­gi­on, die das Stück Ro­meo und Julia im Kleist Fo­rum prä­sen­tier­ten. Al­ler­dings war eben auch klar, das der Haupt­geld­ge­ber, die Schwei­zer Dro­sos Stif­tung, sich nach vie­len Jah­ren Un­ter­stüt­zung für Frank­furt nun an­de­ren Pro­jek­ten zu­wen­det.

Für An­ge­li­ka Ste­pa­n­ek, Leh­rer­ein der Grund­schu­le am Müh­len­fließ, ist das Stück auch in die­sem Jahr „to­tal gut“, wie sie sagt. Be­son­ders die Ko­s­tü­me ha­ben es ihr an­ge­tan. Die sind zu­meist krea­tiv aus Pa­pier und Pap­pe, un­ter der Lei­tung der Ber­li­ner Künst­le­rin Al­my­ra Wei­gel selbst her­ge­stellt. In­stru­men­te aus Pap­pe bei­spiels­wei­se und ein Fisch wird mit Papp­tel­lern dar­ge­stellt.

Al­ler­dings ist die 1. Klas­se mit der An­ge­li­ka Ste­pa­n­ek zu Be­such ist, vi­el­leicht et­was zu jung, um al­les zu ver­ste­hen, wie sie be­fürch­tet. Das Spiel des Orches­ters und die tol­len Ko­s­tü­me be­geis­tern aber auch die kleins­ten Zu­schau­er, wie sie sel­ber be­stä­ti­gen. Und am En­de wird auch beim Edu­ca­ti­on Pro­ject in der Kon­zert­hal­le in die­sem Jahr al­les gut. Und war­um? Die Fa­mi­lie zählt mehr als teu­re Ge­schen­ke.

Das Staats­or­ches­ter muss­te mit we­ni­ger Geld aus­kom­men als in den Vor­jah­ren.

Foto: René Matsch­ko­wi­ak

Kin­der­thea­ter: Ei­ne Weih­nachts­ge­schich­te konn­ten hun­der­te Zu­schau­er in der Kon­zert­hal­le beim Edu­ca­ti­on Pro­ject er­le­ben.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.