Geg­ner be­straft in­di­vi­du­el­le Feh­ler eis­kalt

Bran­den­burg­li­gist FC Ei­sen­hüt­ten­stadt un­ter­liegt nach schwa­chem Auf­tritt mit 0:4 bei Ein­heit Bernau.

Märkische Oderzeitung Frankfurt - - LOKALSPORT -

Die Bernau­er wa­ren in Hälf­te eins das klar bes­se­re Team, wa­ren dem FC Ei­sen­hüt­ten­stadt spie­le­risch und in den Zwei­kämp­fen über­le­gen, konn­ten das je­doch zu­nächst nicht in Zähl­ba­res um­mün­zen. Die Gäs­te hat­ten sich vor­ge­nom­men, mit schnel­len Tem­po­ge­gen­stö­ßen für Über­ra­schung zu sor­gen, wa­ren je­doch viel zu harm­los.

Kurz vor der Pau­se foul­te Ei­sen­hüt­ten­stadts Chris­toph Krü­ger den Bernau­er Ma­xi­mi­li­an Wal­ter. Zum Ent­setz­ten der Gäs­te, die das Foul noch vor der Straf­raum­gren­ze

ge­se­hen ha­ben, zeig­te Schieds­rich­ter Flo­ri­an Koch auf den Punkt. Der ge­foul­te Wal­ter trat sel­ber an. Sei­nen schwach halbrechts plat­zier­ten Schuss konn­te Fce-tor­hü­ter Mar­tin Stemm­ler je­doch pa­rie­ren. Kurz dar­auf sorg­te ein Miss­ge­schick für die Füh­rung der Gast­ge­ber. In­nen­ver­tei­di­ger Yvan Ngo­y­ou woll­te den Ball zum ei­ge­nen Kee­per köp­fen, der aber zu weit her­aus­ge­lau­fen war und nur noch hin­ter­her se­hen konn­te, wie das Le­der zum 0:1 aus Gäs­te­sicht ins ei­ge­ne Netz kul­ler­te.

Nach der Pau­se kam ein gu­ter Pass auf Ma­xi­mi­li­an Wal­ter, der Stemm­ler ver­lud und ins kur­ze Eck traf. Se­hens­wert war der Spiel­zug zum 3:0: Ein­heits Timm Gromel­ski setz­te sich mit tol­lem So­lo ge­gen drei Ei­sen­hüt­ten­städ­ter durch, leg­te rechts ab auf Ma­xi­mi­li­an Ger­hardt. Der be­dien­te punkt­ge­nau Flo­ri­an Klose, der den Fuß hin­hielt und sei­nen fünf­ten Sai­son­tref­fer er­ziel­te.

Mit frü­hem Pres­sing zwan­gen die Bernau­er die Gäs­te nun zum Feh­ler im Spiel­auf­bau. Ei­nen konn­te Bern­aus ein­zi­ge Spit­ze

Lu­ca Ra­de­cke nut­zen, der kurz vor der Straf­raum­gren­ze ein­fach mal ab­zog und zum 4:0-Endstand er­höh­te.

Er­geb­nis geht in Ord­nung

Ein Er­geb­nis, das vor al­lem auf­grund der zwei­ten Halb­zeit auch in der Hö­he ge­recht­fer­tigt sei, wie der Ei­sen­hüt­ten­städ­ter Trai­ner Andre­as Schmidt nach dem Spiel ein­räum­te. „In der zwei­ten Halb­zeit ha­ben wir zu vie­le in­di­vi­du­el­le Feh­ler im Mit­tel­feld ge­macht, die eis­kalt be­straft wur­den. Scha­de, denn wir woll­ten den Mut aus dem Sieg ge­gen Pe­ters­ha­gen in der ver­gan­ge­nen Wo­che mit­neh­men. Jetzt müs­sen wir wei­ter ar­bei­ten, den Kopf hoch neh­men und dann se­he ich das po­si­tiv“, sag­te Schmidt. Brit­ta Gall­rein

FC Ei­sen­hüt­ten­stadt: Mar­tin Stemm­ler – Ed­die Björn van Drei­er, Yvan Ghils­lain Ngo­y­ou, To­ny Wer­ni­cke, Jo­hann Krü­ger, Chris­toph Krü­ger, Sven Nau­mann (46. Ben­ja­min Lom­matzsch), Lu­kas Szy­wa­la, Ma­ciej Piotr Os­sow­ski (73. Ni­co Fi­scher) (78. Phil­ipp Zacha­ri­as), Ge­or­ges Flo­rent Mooh Dji­ke, Her­mann Wam­ba Tsafak, Alex­an­der Mauch Schieds­rich­ter: Flo­ri­an Koch (War­now) – Zu­schau­er: 39

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.